Deutsch English Nederland International

Font size:

AAAA
Sie sind hier: HOME / DIGITALPIANOS / VPC 1

VPC1 Virtual Piano Controller

 

Für weitere Details und Informationen besuchen Sie auch die VPC1 Website:
www.kawaivpc.com

Großartiger Klang bedeutet nichts ohne Kontrolle

Egal wie viel Gigabyte Samples vorhanden sind oder wie gut ein Modelling ist - wenn die Tastatur nicht optimal ist, spielt sich kein virtuelles Piano wirklich zufriedenstellend.
Das VPC1 bietet die neue RM3 GRAND II Tastatur, welche mit 88 einzigartigen Holztasten, IvoryTouch Tastenbelägen, Druckpunktsimulation und 3-fach Sensoren ausgestattet ist. Die Tastatur ist außerdem graduiert gewichtet und zusätzlich mit Gegengewichten im Bass versehen.
Diese Premium Features zusammen erzeugen das ultimative Spielgefühl, damit sich Ihr virtuelles Piano auch so gut anfühlt wie es sich anhört.

Flexible Verbindung

Für den Anschluss des VPC1 an einen PC oder Mac reicht nur ein USB Kabel - das ist alles. Das VPC1 erhält seine Stromversorgung vom USB Anschluss des Computers, was ein zusätzliches Netzteil überflüssig macht. Für den Fall, dass kein USB sondern nur MIDI verwendet wird, liegt ein Netzteil bei.
Auch wenn das VPC1 meist ausschließlich zur Kontrolle von Software Pianos dient, bieten die Standard MIDI Anschlüsse die Möglichkeit weitere MIDI Geräte oder MIDI Controller anzuschließen.
Mit der VPC1 Editor Software lassen sich alle möglichen MIDI Routings einstellen, so dass das VPC1 als MIDI Interface dienen kann. USB MIDI und normales MIDI lassen sich gleichzeitig nutzen.

Grand Piano Pedale

Nutzen Sie die volle Unterstützung von nicht geloopten Samples und Resonanzen mit dem beigefügtem F-30 3-fach Pedal. Es unterstützt Halb-Pedal Betrieb und sendet korrekte MIDI Controller Befehle für Sustain, Sostenuto und Soft. Andere Controller können dem Pedal mit Hilfe des VPC1 Editors frei zugewiesen werden.

Professionelle Touch Curves

Mit das Wichtigste an einem Virtual Piano Controller ist die Verbindung zwischen Tastatur und Klangerzeugung - die Anschlagsdynamikkurve.
Erfahrene Pianisten wissen, dass ein gutes Endergebnis immer mit der perfekten Kontrolle des Klangs zu tun hat. Aber nur die wenigsten wissen, wie man eine solch perfekte Umsetzung erreicht.
KAWAI hat für die gängigen Piano Software Produkte wie IVORY II, PianoTeq, Galaxy Pianos und Native Instruments Alicia's Keys perfekt abgestimmte Anschlagsdynamikkurven erstellt und diese im VPC1 gespeichert. Diese Kurven wurden vom jeweiligen Hersteller geprüft. Für die ultimative Erfahrung wählen Sie einfach die entsprechende Kurve aus. Viele dieser Hersteller verwenden übrigens inzwischen KAWAI Tastaturen bei der Erstellung der Produkte.
Mit der beiliegenden Editor Software lassen sich dazu beliebig viele Kurven erstellen, sowohl manuel wie automatisch mit der speziellen KAWAI USER TOUCH Lernfunktion. Diese Kurven können dann auf einen der 5 Speicherplätze im VPC1 übertragen werden, sodass der Editor nicht immer benutzt werden muss.

VPC1 Editor

Das VPC1 funktioniert bereits perfekt "out-of-the-box". Da viele Nutzer von Software Pianos gerne eigene Einstellungen verwenden bzw. anpassen, gibt es den VPC1 Editor.
Mit dem VPC Editor erstellen Sie neue Anschlagsdynamikkurven, ändern die Lautstärke einzelner Tasten, legen die Pedal Controller fest oder stellen das MIDI Routing ein.
Schauen Sie sich einige der Screenshots an oder downloaden Sie den Editor zum Ausprobieren im DEMO Modus.
Der VPC1 Editor ist kompatibel mit Windows XP/Vista/7/8 und Mac OSX 10.8 oder höher.

Grand Design

Keine Knöpfe, Regler, Potis oder andere störende Elemente.
Das VPC1 adoptiert die Designelemente eines klassischen Instrumentes perfekt. Das Design ist einfach, schlicht und trotzdem smart und professionell.
Beim Spielen stellt sich das "akustische" Feeling sofort ein. Das ausschließlich aus hochwertigen Materialien wie Holz, Aluminium und Metal gefertigte Gehäuse sorgt für eine hohe Stabilität und langjährige Spielfreude.

TastaturRM3 Grand II; 88 Holztasten mit IvoryTouch Tastenbelag, Tastaturmechanik mit 3-fach Sensor System und Druckpunkt Simulation
Interner Speicher5 Konfigurationen können im Instrument abgelegt werden (Presets: 1. Normal, 2. Ivory II, 3. Pianoteq, 4. Galaxy Vintage D, 5. Alicia's Keys)
Editor Software*Grafisches Interface, beliebige Anzahl von TouchCurves mit beliebig vielen Punkten, Touch Lern Funktion, Velocity OffSet für jede Taste, MIDI/USB Routing, MIDI Send Kanal, freie Pedalbelegungen *(Der VPC Editor ist kompatibel mit Windows XP/Vista/7/8 und Mac OSX 10.8 oder höher)
Anschlüsse3-fach Pedal, MIDI (IN/OUT), USB to HOST, Netzadapter (DC IN 12V)
StromversorgungÜber den USB Anschluss oder DC12V Netzadapter
LeistungsaufnahmeMit Spannungsversorgung über USB: 1,0W ; Mit Netzadapter: 3,0W
Maße in cm (B x T x H)138 x 42,5 x 18,5
Gewicht in kg29,5
ZubehörF-30 Dreifach-Pedal mit Half-Damper Funktion, Notenpult, Netzteil, Bedienungsanleitung

Produkt Videos

VPC1

OKEY Ausgabe 3/2013

"Fazit: Hat man es erst einmal gespielt, will man es haben."

OKEY Ausgabe 112/13

" Der neue VPC1-Virtual Piano Controller von KAWAI ist erstmals ein Masterkeyboard, für diejenigen, die in Verbindung mit den modernen hochwertigen virtuellen Software-Pianos auf eine ebenso hochwertige Piano-Tastatur nicht verzichten wollen ... ein absolutes "Sahnestück" unter den Piano-Masterkeyboards ... Der KAWAI VPC1-Virtual Piano Controller ist damit schon fast ein Muss für alle ambitionierten Pianisten, die zuhause, professionell auf der Bühne oder im Studio mit hochwertigen Software-Pianos spielen wollen. Antesten lohnt sich ... aber Vorsicht: der Suchtfaktor ist hoch! "

TASTENWELT Ausgabe 4/2013

" Fazit: Das Kawai VPC-1 ist die perfekte Symbiose aus Tastatur und Klangerzeuger-Kontrolle...für Pianisten, die eine Möglichkeit suchen, alles aus ihrer Software heraus zu holen und eine exzellente Tastatur haben wollen. Das Zusammenspiel mit den bereits unterstützen Programmen funktioniert wie versprochen. Damit ist das VPC-1 jedem Masterkeyboard überlegen."

Keys Ausgabe 1/2014

" Fazit: Das VPC-1 ist eine hochspezialisierte Einspieltastatur zum Spielen virtueller Klaviere. Die aufwendige Tastenmechanik ist außergewöhnlich nah am Original und lässt übliche Einspieltastaturen weit hinter sich. Zusammen mit dem rutschfesten Triplepedal bleiben in puncto Klavierspiel keine Wünsche offen. Nachteil der Konstruktion ist deren hohes gewicht. Doch wer das VPC1 nur stationär betreiben will, den sollte das nicht weiter stören. Definitiv kommen Sie hier zu einem unschlagbaren Preis in den Genuss einer Klaviertastatur der Spitzenklasse."