KAWAI Forum

Normale Version: Kawai ES 920 Piano Remote App
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo,

es wird damit geworben, dass das neue Kawai ES 920 mit der Piano Remote App genutzt werden kann.
Leider funktioniert es sowohl auf meinem Handy als auch auf meinem Tablet (beides Android) nicht.

Das Piano wird zwar erkannt und es wird (scheinbar) eine Verbindung aufgebaut, aber nach wenigen Augenblicken bekomme ich die Meldung, dass die App nicht mit einem Gerät verbunden ist.

Ist dies ggf. noch ein Bug, der behoben wird?

Viele Grüße
Alexander Gerth
Hallo Alexander,

ich habe genau dieselbe Erfahrung machen müssen. Sowohl mit Android-Geräten als auch mit einem I-Phone. Auch die Verbindung via USB-Kabel ist noch ein Rätsel, das ich nicht lösen kann. Somit kann ich ärgerlicherweise diie Piano-Remote-App nicht nutzen.

Viele Grüße
Georg Selinger
Hallo Alexander,

ich habe heute von Kawai per Mail die Antwort erhalten, dass die PianoRemote App vom Kawai ES 920 derzeit noch nicht unterstützt wird. Es soll laut Kawai möglicherweise "im kommenden Update (wird vielleicht noch in diesen Monat kommen) enthalten sein".

Dies erklärt und entschuldigt m. E. jedoch nicht, warum für das Kawai ES 920 bereits mit der Unterstützung der PianoRemote App geworben wird.

Ich bin gespannt.

Viele Grüße
Georg Selinger
Danke für die Info! Dann warten wir mal ab!

Viele Grüße
Alexander
(11.10.2020, 15:20 )AlexanderGerth schrieb: [ -> ]Danke für die Info! Dann warten wir mal ab!

Viele Grüße
Alexander
Hallo Alexander,
Hallo zusammen,

also, bei mir funktioniert die PianoRemote App vom Kawai mit dem ES 920 einwandfrei und bisher ohne Probleme. Es wird also unterstüzt, allerdings habe ich es nur mit Apple Geräte wie Ipad pro (Ver. 11") und Iphone (Modelle 6+8) probiert.

Viele Grüsse
Josef (siting)
Hallo,

die Modelle ES920/520 werden unterstützt.

Hinweis:
Die App führt bei jedem Start eine Updateprüfung aus und aktualisiert sich automatisch, falls eine Internetverbindung besteht.
Es erscheint ein Hinweis wie "Loading UI Update" o.ä.bevor "Searching Piano" erscheint.

Updates laufen also nicht über Google Play bzw. Apple Store, die nur zum ersten Download dienen.
(14.01.2021, 10:39 )michaelkunz schrieb: [ -> ]Hallo,

die Modelle ES920/520 werden unterstützt.

Hinweis:
Die App führt bei jedem Start eine Updateprüfung aus und aktualisiert sich automatisch, falls eine Internetverbindung besteht.
Es erscheint ein Hinweis wie "Loading UI Update" o.ä.bevor "Searching Piano" erscheint.

Updates laufen also nicht über Google Play bzw. Apple Store, die nur zum ersten Download dienen.

Hallo Michael,

muss mich meinen Vorrednern leider anschließen, die Remote App findet das Piano nicht.

Die Kopplung über Bluetooth funktioniert einwandfrei, auch das Bluetooth Symbol auf dem ES 920 ist "ausgefüllt" und zeigt somit an, dass eine Kopplung stattgefunden hat.

Wenn ich nun aber die Remote App starte (die von dir erwähnte Updateprüfung läuft auch durch) sagt die App lediglich, dass kein Piano gefunden wurde. Wenn ich nun auf Connect klicke, sucht die App bis in alle Ewigkeit nach dem Gerät, aber findet nichts. Obwohl das Gerät sowohl laut Tablet, als auch im Display des ES920 als gekoppelt erscheint. Die App hat alle Rechte.

Ich habe es mit einem Galaxy Tab A7 und einem Galaxy Phone A51 probiert, bei beiden Geräten das gleiche Resultat.

Die Firmare das ES habe ich auch von Version 1.02 auf 1.10 geupdatet, leider ohne Erfolg.

Es scheint also ein Problem bei der Verbindung des Gerätes über die Remote App bei Android Geräten zu geben.
Ich hoffe, das hilft bei der Lösungssuche.

Gruß,

Deymos
Hallo

kann ich ebenfalls bestätigen. App findet Piano nicht. 
Ich nutze ein Samsung S8 . Bluetooth Verbindung steht aber die App funktioniert nicht.

Gruß
Patrick
Hallo,

hier ein Hinweis für alle Android Nutzer:

Leider ist nicht bei allen Android Versionen der verschiedenen Hersteller immer die nötige Programmunterstützung von Bluetooth MIDI Low Energy oder sogar die Hardwarevoraussetzung vorhanden. Das liegt einzig in der Entscheidung der Smartphonehersteller. Alle Google eigenen Smartphones kommen dagegen immer mit allen nötigen Programmbibliotheken. Wenn jetzt eine Android Version eines Herstellers fehlende Bibliotheken hat oder die Hardware schlicht BT MIDI LE nicht unterstützt, können wir als Kawai daran leider nichts ändern.
Da wir nicht alle im Markt befindlichen Androidversion und Hardware testen können, sind uns hier leider die Hände gebunden.
Auch können wir Firmen wie Samsung, Huawei, Nokia, etc, nicht dazu bewegen dies zu ändern.

Das ist auch der Grund warum Apples iOS sehr beliebt bei Musikentwicklern ist. Dort sind alle nötigen Bibliotheken vorhanden und die Hardwarevorraussetzungen bekannt.

Sie sehen also, dies ist kein alleiniges Kawai Problem.
Auch alle anderen Instrumentenhersteller haben mit dem gleichen Problem zu kämpfen.

Daher ist es für uns sehr wichtig und schließlich auch für alle Nutzer,
die kompletten Informationen zubekommen. Also
- welches Smartphone/Tablet
- welche Android Version
- welche Software soll laufen
- welches Kawai Instrument

Zum Schluss nochmal der Hinweis, dass im Gegensatz zu Bluetooth AUDIO Verbindungen, Bluetooth MIDI Verbindungen meist NICHT in den normalen Bluetooth Einstellungen erscheinen, sondern meist innerhalb der benutzten App einzurichten sind.
Also, Bluettoh MIDI muss komplett getrennt von Bluetooth Audio betrachtet werden.

Für die meisten Nutzer ist BT Audio die bekannte Verbindung und BT MIDI Neuland.
Das gilt leider für Google und Apple auch. Das Thema BT MIDI wird dort iimer noch vernachlässigt.
Von Windows reden wir hier besser gar nicht. :-(
(28.01.2021, 15:33 )michaelkunz schrieb: [ -> ]Hallo,

hier ein Hinweis für alle Android Nutzer:

Leider ist nicht bei allen Android Versionen der verschiedenen Hersteller immer die nötige Programmunterstützung von Bluetooth MIDI Low Energy oder sogar die Hardwarevoraussetzung vorhanden. Das liegt einzig in der Entscheidung der Smartphonehersteller. Alle Google eigenen Smartphones kommen dagegen immer mit allen nötigen Programmbibliotheken. Wenn jetzt eine Android Version eines Herstellers fehlende Bibliotheken hat oder die Hardware schlicht BT MIDI LE nicht unterstützt, können wir als Kawai daran leider nichts ändern.
Da wir nicht alle im Markt befindlichen Androidversion und Hardware testen können, sind uns hier leider die Hände gebunden.
Auch können wir Firmen wie Samsung, Huawei, Nokia, etc, nicht dazu bewegen dies zu ändern.

Das ist auch der Grund warum Apples iOS sehr beliebt bei Musikentwicklern ist. Dort sind alle nötigen Bibliotheken vorhanden und die Hardwarevorraussetzungen bekannt.

Sie sehen also, dies ist kein alleiniges Kawai Problem.
Auch alle anderen Instrumentenhersteller haben mit dem gleichen Problem zu kämpfen.

Daher ist es für uns sehr wichtig und schließlich auch für alle Nutzer,
die kompletten Informationen zubekommen. Also
- welches Smartphone/Tablet
- welche Android Version
- welche Software soll laufen
- welches Kawai Instrument

Zum Schluss nochmal der Hinweis, dass im Gegensatz zu Bluetooth AUDIO Verbindungen, Bluetooth MIDI Verbindungen meist NICHT in den normalen Bluetooth Einstellungen erscheinen, sondern meist innerhalb der benutzten App einzurichten sind.
Also, Bluettoh MIDI muss komplett getrennt von Bluetooth Audio betrachtet werden.

Für die meisten Nutzer ist BT Audio die bekannte Verbindung und BT MIDI Neuland.
Das gilt leider für Google und Apple auch. Das Thema BT MIDI wird dort iimer noch vernachlässigt.
Von Windows reden wir hier besser gar nicht. :-(


Hallo Michael,

danke für die ausführliche Antwort zu dem Thema. Anbei die Gerätespezifikationen:

Samsung Galaxy Tab A7
Android 10
Bluetooth Midi Service installiert, Version 10

Samsung A51
Android 10
Bluetooth Midi Service installiert, Version 10

Laut Hersteller unterstützen beide Geräte BT Midi und BT Midi LE.

Hierzu der folgende Eintrag:
Das Betriebssystem Android unterstützt Bluetooth Low Energy ab der Version 4.3 (Mitte 2013).[27] Apples Betriebssystem iOS unterstützt BLE seit iOS 5[28] mit dem CoreBluetooth-Framework, das im Oktober 2011 erschienen ist. BLE ist für das Nokia Lumia 520, 620, 625 und 720 mit der Lumia Amber-Software bereits verfügbar (Mitte 2013). Mit der Softwareaktualisierung auf Nokia Lumia Black (Anfang 2014) wurde die Bluetooth-LE-Funktion auf allen Nokia-Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8 aktiviert.[

Software die laufen soll: Kawai PianoRemote (Android Playstore)
Instrument, das verbunden werden soll: Kawai ES920, Version 1.10

Es sollte also an sich nichts dagegen sprechen, dass sich die App verbindet. Die Herstellerunterstützung ist bei beiden Geräten gegeben, BT Midi ist installiert und aktiv, Android 10 ist ebenfalls darauf.

Gruß,

Deymos
Seiten: 1 2