KAWAI Forum
CA 99 ohne Noten? - Druckversion

+- KAWAI Forum (https://www.kawai.de/forum)
+-- Forum: Digitalpianos (https://www.kawai.de/forum/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Forum: CA Serie (https://www.kawai.de/forum/forumdisplay.php?fid=7)
+--- Thema: CA 99 ohne Noten? (/showthread.php?tid=1616)



CA 99 ohne Noten? - Klimpertante - 10.05.2020

Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit einem Monat mein neues CA 99. Leider muss ich feststellen, dass das Piano das spielen mit Noten nicht gut unterstützt. Kurz gesagt das Notenbrett ist eine Fehlkonstruktion. Das Verhältnis Notenbrett Tiefe und Lage zur Pianooberkante ist ungünstig gewählt worden.
Notenbücher rutschen regelmäßig vom Notenbrett und landen sonst wo.

Tolles Piano, nur spielen macht so wenig Spaß.

Hat jemand eine Idee?


RE: CA 99 ohne Noten? - Galuwen - 10.05.2020

(10.05.2020, 10:41 )Klimpertante schrieb: Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit einem Monat mein neues CA 99. Leider muss ich feststellen, dass das Piano das spielen mit Noten nicht gut unterstützt. Kurz gesagt das Notenbrett ist eine Fehlkonstruktion. Das Verhältnis Notenbrett Tiefe und Lage zur Pianooberkante ist ungünstig gewählt worden.
Notenbücher rutschen regelmäßig vom Notenbrett und landen sonst wo.

Tolles Piano, nur spielen macht so wenig Spaß.

Hat jemand eine Idee?
Gegen das Herunterfallen ja:

Verwende KatzKlipps...

Galuwen

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk


RE: CA 99 ohne Noten? - Josef - 15.08.2020

(10.05.2020, 10:41 )Klimpertante schrieb: Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit einem Monat mein neues CA 99. Leider muss ich feststellen, dass das Piano das spielen mit Noten nicht gut unterstützt. Kurz gesagt das Notenbrett ist eine Fehlkonstruktion. Das Verhältnis Notenbrett Tiefe und Lage zur Pianooberkante ist ungünstig gewählt worden.
Notenbücher rutschen regelmäßig vom Notenbrett und landen sonst wo.

Tolles Piano, nur spielen macht so wenig Spaß.

Hat jemand eine Idee?
Hatte bei meinem CA99 das gleiche Problem (wie auch bei meinem akustischen Klavier, wo alles über A4 in der Höhe klemmt). Perfekt klappt es bei beiden mit dem Jahn Pianopad aus Acryl, kostet zwar 62 €, war es mir aber wert. Beim CA habe ich zur Stabiliät eine Schraube der Notenauflage hochgedreht, dass es nicht nach vorn rutschen kann. Ansonsten finde ich die Höhe der Notenauflage optimal.