• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cakewalk INS-Files (Instrumentendefinition)
#6
So wie das aussieht, ist das eine Zuordnungstabelle, wie man über MIDI Klänge am MP6 umschalten kann. Der MIDI Standard sah ursprünglich nur 128 Klänge vor. Das war natürlich zu wenig. Der erweiterte MIDI Standard erlaubt nun noch ein zusätzlichen Bank Select der aus 2 Zahlen besteht zusätzlich zu senden. Alle Werte gehen von 0-127. Damit stehen nun 128 * 128 * 128 Adressen für Sounds zur Verfügung.
Die "ins Dateti" listet alle Sounds des MP6 und erklärt einer Software am Computer wie z.B. der Klang "73D Saw Pad" aufgerufen werden kann.
In der Liste steht dieser in der Rubrik [MP6 Bank 1] und 75=73D Saw Pad
Die Bank1 ist nun über den Befehl in der Rubrik [MP6 Controllers] 0=0-Bank Select MSB und 32=32-Bank Select (LSB) zu finden. MSB und LSB sind die beiden Zahlen. Wenn nur Werte kleiner 127 benötigt werden, dann reicht das LSB (Low-Significant-Byte) und wenn größere Werte dargestellt werden dann benötigt man auch das MSB. Oft wird dies aber auch mit gesendet. Die Zahl 33 kann man auch 0033 schreiben. Dann wäre 00 das MSB und die 33 das LSB.
Das bedeutet also konkret für die Ansteuerung des Sounds wird der ProgramWechselBefehl 75 zusammen mit dem LSB als 1 zu senden. Bei Verwendung des MIDI Kanals 1 wird gesendet B1 00 00 B1 20 01 C1 4A (Werte in hexadezimaler Schreibweise)
Das siehst Du auch in der Bedienungsanleitung auf Seite 80. Die Werte hier sind um 1 höher als tatsächlich technisch gesendet werden, da die Zählung technisch von 0-127 geht. In Handbüchern wird gerne der Wert von 1-128 angegeben.
Weiterhin enthält die Tabelle noch sog. NRPN Parameter. Das sind "Non registered Parameter Numbers". Diese sind frei von jedem Hersteller verwendbar. So legt Kawai z.B. fest, dass mit 136=Vibrato Rate
gesteuert werden kann.
In Cakewalk oder einem anderen Squencerprogramm kannst Du dann z.B einen Fader auswählen und in diesem den Wert 136 einstellen. Dann würde beim Bewegen des Fades die Vibrato Range eingestellt.
Deine Frage nach dem Ändern des Sounds ist in soweit zu beantworten, dass hier auf folgende Parameter zugegriffen werden kann.
70=70-Sound Controller 1 (Sound Variation)
71=71-Sound Controller 2 (Filt.Res./Harm.Intens.)
72=72-Sound Controller 3 (Release Time)
73=73-Sound Controller 4 (Attack Time)
74=74-Sound Controller 5 (Bightness/Cutoff)
75=75-Sound Controller 6 (Decay Time)
76=76-Sound Controller 7 (Vibrato Rate)
77=77-Sound Controller 8 (Vibrato Depth)
78=78-Sound Controller 9 (Vibrato Delay)
[MP6 NRPN]
136=Vibrato Rate
137=Vibrato Depth
138=Vibrato Delay
160=Cutoff
161=Resonance
227=Attack Time
228=Decay Time
230=Release Time
Damit kann man schon ein wenig machen. Aber nicht wirklich viel. Es also bei Weitem nicht einer Programmierung eines Synthesizers zu vergleichen.
Frag mal Chris. Der hat vielleicht in Cakewalk so etwas erstellt.

VG
Ralf
 
Antworten
  


Nachrichten in diesem Thema
RE: Cakewalk INS-Files (Instrumentendefinition) - von pianoralf - 08.02.2015, 21:21

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste