• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CA51 Tastenproblem
#1
Hallo liebe Kawai-Techniker,

gleich vorweg. Ich bin begeistert von diesem E-Piano. Der Klang ist einfach super. Ich möchte auch nichts anderes. Vorher hatte ich eins aus der CN Serie. Weiss nicht mehr welches. Da blieb das Pedal dauernd hängen. Ich bezahlte noch ein paar hundert Euro drauf ( noch in der Garantie) und nahm das CA51. Das dumme ist nur, dass ich auf diesen Händler angewiesen bin und ich ein ungutes Gefühl habe. Was mein Kawai CA51 angeht nicht!
... und mein Piano ist top gepflegt. Wird immer geschlossen. Ich achte sehr darauf. Ich bin auch nicht der Top Pianist, der jeden Tag stundenlang spielt.

So nun zum Problem

Ich hatte mein CA51 7 ewige Wochen beim Händler in Reparatur.
Angefangen hat es schon nach einem dreiviertel Jahr, damit, dass die häufig gebrauchte b-Taste ab und zu mal hängen blieb. Ich habe sofort meinem Händler angerufen, erklärte ihm das. Er meinte, das könnte mit der Fußbodenheizung und mit Temperaturschwankungen zu tun haben. Gleichzeitig sagte er. Eigentlich dürfte das nicht sein. Wir heizen auch nicht wie verrückt. Die Luftfeuchtigkeit stimmt. Ich vertraute ihm und dachte, ok? Was nun?. Er wollte sich melden und meldete sich nicht zurück. (Was bei ihm oft der Fall war. Nachdem vor kurzem mal gemotzt habe nun nicht mehr) Zwischendurch ging alles problemlos. Selten blieb sie mal hängen. Ich dachte dann auch, dass es vielleicht doch die Jahreszeit sein könnte. Kälte, Wärme oder sonst etwas. Ich kenne mich damit auch nicht aus. Das muss der Händler besser wissen. Fußbodenheizung haben heute fast alle. Der Standort ansonsten ist auch ideal. Und wir heizen nicht wie die Blöden.
Und dann war die Garantiezeit vorbei.
Natürlich kam die Steigerung nach der Garantiezeit. Am Schluss blieb die Taste ständig unten hängen und klang nach.
Als der Händler das Piano holte, funktionierte die Taste plötzlich wieder. Bei mir blieb sie permanent unten hängen. Er wusst nicht was er machen sollte. Ich gebe mein Klavier ja nicht zum Spaß 7 Wochen weg und plage mich mit einem minderwertigen Ersatz rum



Letztendlich stellte sich heraus, dass das Problem bei Kawai bekannt sei. (Warum wusste das mein Händler nicht schon in der Garantiezeit? Das muss der doch wissen?)
Kawai hat sehr kulant reagiert und 3 neue Tasten und auch einen neuen Prozessor bezahlt.
Mein Klavier funktionierte reibungslos, bis auf die besagte b-Taste.

Ich habe mich natürlich schlau gelesen. Und irgendwo fand ich was über das Vergrößern von Bohrlöchern, weil die sich durch Temperaturschwankungen verengen können und teilte das meinem Händler mit. Die Bohrlöcher müssen u. U. erweitert werden. Ob das, vielleicht das Problem sein könnte. Ich hatte das Gefühl, er hört das zum ersten Mal und war am Telefon sehr verwundert. (?)
Jetzt nachdem ich es wieder bekommen habe, erzählte er mir von dem Problem mit den Bohrlöchern, als ob er das schon x-mal gemacht hätte und sagte mir, dass er auch bei ein paar anderen Tasten die Bohrungen erweitert hätte. Wieso????? Funktionierte doch alles super. Und er meinte noch , damit muss man aufpassen, sonst könnten die Tasten zu schnell ausleiern. (Hilfe!) Was soll ich davon halten?. Warum bohrt er an anderen Tasten rum, die super funktionierten? Ich hatte wirklich Null Problem mit diesem Klavier, bis auf diese eine b-Taste. Das mit dem neuen Prozessor ist mir auch ein Rätsel. Ok. Ich kann mich ja nicht beschweren. Kawai übernahm die Kosten.

Am Samstag brachte er mir endlich mein Klavier zurück. Wie immer ganz hektisch und schnell. Er klimperte mal kurz alle Tasten durch, erzählte mir das mit den Bohrlöchern und was über Luftfeuchtigkeit. Bei uns alles ok. (2 Katzen und viele Gießkannen im Haus :-)).
Dürfte auch nicht sein u.s.w...
Als ich ihn fragte, welche Tasten denn nun neu seien, konnte er mir darauf nicht antworten. Er weiß es nicht mehr.


Als er dann weg war, wolle ich natürlich sofort spielen.
Die besagte Taste funktioniert. Die Frage ist nur wie lange. Ich als Laie habe sofort bemerkt, dass die neue b-Taste beim Runterdrücken einen Widerstand hat und schleift. Sogar mein Sohn hat mir das sofort bestätigt. Der brauchte nicht einmal eine andere Taste als Vergleich.
Ich habe schon wieder ein komisches Gefühl!
Wie kann der Händler mir so etwas ausliefern? Ich rief ihn sofort an, kaum war er weg. Am Telefon hatte ich den Eindruck, dass er aus allen Wolken fiel. Er sagt. Ja, äh... das lassen wir mal so laufen. Das muss er doch auch gemerkt haben. Er hat an anderen Tasten rumgebohrt, nur an dieser nicht, bei der es vielleicht nötig war, oder wie muss man sich das vorstellen?

Nach 3 1/2 Jahren Ärger, die unnötig waren, wenn der Händler gleich reagiert hätte.
Wenn es Probleme in einer Serie gibt, muss das der Händler doch auch wissen?



Ich sagte zu ihm, ich möchte nur, dass er bescheid weiß, dass das Piano bei Auslieferung nicht 100% korrekt war.

Den Klavierdeckel habe ich fast ganz vergessen. Rechts ist die Schraube nicht angezogen. Ich komme nicht dran, sonst würde ich es selbst machen. Man hört das schon beim auf und zu machen. Der Stift der in der Schiene läuft ist lose. Das habe ich am Telefon vergessen. Davon weiß der Händler noch nichts.


Liebe Kawai-Techniker
Gibt es im Ortenaukreis keinen Kawai Techniker der sich das Vorort mal anschauen kann? Ich lasse mein Klavier nicht schon wieder hin und herschleppen. Ich kann doch erwarten, dass alles korrekt gemacht ist, wenn Kawai schon die Kosten übernimmt?
Ich verzichte nicht noch einmal wochenlang auf mein Piano, nur wegen einer losen Schraube und einer Taste!



Haben sie einen Vorschlag?



Mfg
annu

 
Antworten
#2
Hallo,

am besten setzen Sie sich telefonisch direkt mit unserer Service Abteilung unter der Rufnummer 02151-373109 in Verbindung.

Gruß
Hans Jürgen Kurth

KAWAI Europa GmbH
MAIL: kurth@kawai.de
TEL: 02151-373120
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  CA51 Defektes Kabel KAM 1 531 08.10.2015, 11:53
Letzter Beitrag: hansjuergenkurth

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste