• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist meine Tastatur in Ordnung?
#1
Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Ich habe seit kurzem mein neues CN39 mit RHIII Tastatur zu Hause stehen.

Ich bin sehr irritiert wegen der Tatsache, dass die einzelnen Tasten in unterschiedlicher Weise "auspendeln" wenn man sie angeschlagen hat.

Es geht nur um die weißen Tasten.
Alle A-Tasten (außer A0) pendeln nur kurz nach. 2 mal.
Die meisten anderen vor allem alle E und H und C ca 4-6 mal, was entsprechend auch länger dauert.
(Die Anzahl des Nachpendeln habe ich festgestellt in dem ich mit Zeilupe gefilmt habe).
Das mich das beim Spielen behindert, kann ich bis jetzt eigentlich nicht sagen. Nun ist es aber so, dass ich Einsteieger am Klavier bin und mich Frage, ob mich das beim erlernen einer richtigen Anschlagstechnik dann doch behindern wird.

Bei delamar.de habe ich gelesen:

Ob eine Hammermechanik gut simuliert ist, kannst Du recht einfach prüfen: Drücke eine Taste ganz nach unten und lasse sie dann abrupt los. Wippt die Taste maximal 2 Mal nach, bevor sie in ihre Ruheposition zurückkehrt, ist es eine gute Konstruktion. Wabbelt die Taste öfter nach oder kommt zu langsam und träge nach oben, lieber Finger weg und zum nächsten Instrument.

Quelle: https://www.delamar.de/digitalpiano/digi...nik-48061/


Kann mir vielleicht jemand sagen, ob dieser Zustand bei der Tastatur meines nagelneuen CN39 sein darf, oder nicht? Ob es Konsequenzen für die Bespielbarkeit hat, wenn man gelernt hat "richtig anzuschlagen"? Ob ich das reklamieren sollte, oder gar das Instrument besser zurückgeben sollte?

Gruß
Dejan
 
Antworten
#2
(04.06.2020, 13:24 )dejan schrieb: Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Ich habe seit kurzem mein neues CN39 mit RHIII Tastatur zu Hause stehen.

Ich bin sehr irritiert wegen der Tatsache, dass die einzelnen Tasten in unterschiedlicher Weise "auspendeln" wenn man sie angeschlagen hat.

Es geht nur um die weißen Tasten.
Alle A-Tasten (außer A0) pendeln nur kurz nach. 2 mal.
Die meisten anderen vor allem alle E und H und C ca 4-6 mal, was entsprechend auch länger dauert.
(Die Anzahl des Nachpendeln habe ich festgestellt in dem ich mit Zeilupe gefilmt habe).
Das mich das beim Spielen behindert, kann ich bis jetzt eigentlich nicht sagen. Nun ist es aber so, dass ich Einsteieger am Klavier bin und mich Frage, ob mich das beim erlernen einer richtigen Anschlagstechnik dann doch behindern wird.

Bei delamar.de habe ich gelesen:

Ob eine Hammermechanik gut simuliert ist, kannst Du recht einfach prüfen: Drücke eine Taste ganz nach unten und lasse sie dann abrupt los. Wippt die Taste maximal 2 Mal nach, bevor sie in ihre Ruheposition zurückkehrt, ist es eine gute Konstruktion. Wabbelt die Taste öfter nach oder kommt zu langsam und träge nach oben, lieber Finger weg und zum nächsten Instrument.

Quelle: https://www.delamar.de/digitalpiano/digi...nik-48061/


Kann mir vielleicht jemand sagen, ob dieser Zustand bei der Tastatur meines nagelneuen CN39 sein darf, oder nicht? Ob es Konsequenzen für die Bespielbarkeit hat, wenn man gelernt hat "richtig anzuschlagen"? Ob ich das reklamieren sollte, oder gar das Instrument besser zurückgeben sollte?

Gruß
Dejan

Hi Dejan,

ich hab eben mal bei meinem nachgesehen. Nicht mit Zeitlupe ;-). Aber bei mir ist nur 2 (vlt. in selten Fällen 3) mal nachwippen zu sehen.

Wäre großartig, wenn sich mal jemand von Kawai bemühen würde hier im Forum zu antworten. Aber abhängig von deiner Beschreibung, der Anleitung auf delamar und meinem CN39 würde ich behaupten, dass du leider ein Montagsexemplar erwischt hast. Da sich ja hier niemand äußert, würde ich das - sofern du das noch kannst - zurückgeben oder überprüfen lassen. Angeblich kommen die kawai Techniker ja nach Hause....
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Abnutzung der Tastatur maew 12 9,654 30.04.2015, 20:48
Letzter Beitrag: maew
  CN 2 - Tastatur verschmutzt giordanissimo 1 1,682 03.09.2013, 13:45
Letzter Beitrag: michaelkunz

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste