• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cakewalk INS-Files (Instrumentendefinition)
#7
es hat eine Weile bei mir gedauert bis ich es begriffen habe, da ich an etwas ganz anderes gedacht habe, was ich mir gerne gewünscht hätte... ich habe jetzt die ins-Datei über den Editor öffnen können um einmal einen Blick hinein zu werfen und auch das hat mir noch einmal Erleuchtung gebracht... Danke für die Erläuterungen @ Ralf

Ich dachte ich könnte mit dieser Datei z.B. Sound/Setup Einstellungen in einer Datei abspeichern... diese dann am PC editieren und dann wieder aufs MP6 zurück speichern, um dann deren Einstellungen wirken zu lassen (bzw. auf diese Weise Backups meiner Einstellungen auf dem PC zu hinterlegen). Auf diese Weise könnte ich die vorhandenen Sounds/Setups unbekümmert überschreiben/ändern und die Einstellungen vom PC bei Bedarf zurück holen.

Im Endeffekt ist dies hier aber "nur" eine Dolmetscher-Datei, wenn ich das richtig Verstehe, um Einstellungen über eine Sequenzer vornehmen zu können. Mit Sequenzer-Programmen habe ich kaum etwas gemacht... vielleicht probiere ich mich mal wieder mit Reaper und kann einmal die Midi-Funktionen ausprobieren Smile.

Hast Du Ralf oder Chris oder jemand Anderes denn auch eine Idee ob man die Sound/Setup-Einstellungen in eine Datei exportieren und auf den PC sichern kann? Ich traue mich garnicht bestehnde Sound/Setups zu überschreiben, weil ich sie ja nie wieder zurück holen kann.
 
Antworten
  


Nachrichten in diesem Thema
RE: Cakewalk INS-Files (Instrumentendefinition) - von moki - 12.02.2015, 03:08

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste