• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Lautsprecher für das MP10?
#11
(20.04.2013, 13:30 )funkateer schrieb: Früher hatt ich immer eher viel vom Piano oder vom Mischpult geschickt und dafür den Monitor nicht so weit aufgerissen. Was aber bei Pegelspitzen, bedingt durch dynamisches Klavierspiel(was das MP10 ja sehr gut kann), zu hässlichem Klirren des Monitors führen kann, da der dann einfach überfordert ist. Mittlerweile dreh ich den 300 Watt Monitor voll auf und dosiere den Line Pegel vorsichtiger, was die Klangverzerrungen vermeidet.
Mein genereller Eindruck der Klavierklänge des MP10s:
Das Concert Grand ist sicher das klanglich Rundeste von allen, welches ich bei Solopiano-Spiel oder im Duo bevorzuge, aber ich finde, es klingt bei höherer Dynamik etwas "blechern". Spiele meistens mit Touch auf Heavy, damit das "Blecherne" nicht so schnell hervorkommt.

Hi Matts!
Ich denke, daß es beim Abmischen vor allem darauf ankommt, wie die einzelnen Kanäle eingepegelt sind. Nach meiner Erfahrung (15 Jahre Livetechnik) kommt es (auch bei dynamischem Spiel) zu keinen Verzerrungen, wenn das Instrument gut eingepegelt ist. Wenn doch, gibt es immer noch die Möglichkeit eines Kompressors oder Limiters, den man in den Kanal einschleift. Da der Monitormix ja meistens über einen Auxweg pre-fader gemacht wird, ist auch hier m.E. ein gutes Mittelmaß zwischen den einzelnen Lautstärken am Mixer und an der Box von Bedeutung. Voll aufgedreht, besteht bei einer Box oft die Gefahr, daß Rauschen unnötig hörbar werden kann. Eine Box mit 300 Watt Leistung dürfte normalerweise schon ziemlich pegelfest sein und somit Verzerrungen eher die Ausnahme darstellen.

Die Klangeigenschaften des MP-10 lassen sich zum Glück sehr gut editieren und ich denke, daß Du den blechernen Klang mit der Brillanz-Funktion und dem EQ auf ein erträgliches Maß reduzieren kannst, ohne die Touch-Funktion bemühen zu müssen. Sicher ist auch die Möglichkeit, es mit der Touch-Funktion auszugleichen ein Weg, dieses Problem in den Griff zu bekommen und wenn es für Dich ok ist und Dich nicht weiter stört, dann ist es sicher eine gute Lösung.

In beiden Fällen ist jedoch das Ohr die letzte Instanz und wenn´s für Dich so passt, wie es jetzt ist, dann ist das eine gute Lösung. Es soll auch keine negative Kritik sein, sondern nur meine Sicht der Dinge darstellen und vielleicht weckt es ja ein wenig Experimentierfreudigkeit in Dir.
Jedenfalls wünsche ich Dir noch viele schöne Stunden mit dem MP, so wie ich sie auch immer habe, wenn ich darauf spiele.
Viele Grüße aus OÖ!
Haase
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26 - Jahreslosung 2017)
 
Antworten
#12
Hallo germin,

wie sieht es aus? Hast Du in der Zwischenzeit eine gute Lösung gefunden?
Im Novemer 2013 kaufte ich mir ein MP10, auch, um damit klassische Stücke spielen zu können.
Und das mit dem Klangproblem ist mir auch gleich aufgefallen. Nicht nur KAWAI hat dieses Merkmal, dass die Töne nicht so klar rauskommen, wie man es von einem akustischen Klavier gewohnt ist. Bei Yamaha sieht es nicht viel anders aus, auch nicht bei den Geräten mit eingebauten Lautsprechern (um die 2-3000 €).

Nun habe ich auch schon 2 Steroanlagen und 3 Aktiv-Boxen durchprobiert, aber ich glaube nicht, dass damit das letzte Wort gesprochen ist bzw. das die Box alleine über den Klang entscheidet.
Als Vergleich nenne ich immer den sauberen Klang der Rhythmusausgabe.

Von Nubert habe ich die NuPro A-20 getestet und von M-Audio die BX8 D2. Nubert ist hier nicht besser, schwächelt sogar bei den Tiefen. Die M-Audio sind schon gar nicht schlecht, ich glaube, ich breche meine Suche hier ab
und versuche es stattdessen nochmal mit einem dazwischengeschalteten Equalizer (kommt die nächsten Tage).

Gruß Mike
 
Antworten
#13
Ich spiele zwar nur ein MP6 dennoch möchte ich den Kommentar "Auftrittsort" von Funkateer noch einmal hervorheben. Vorallem als ich diese Thematik noch einmal in einem 2tägigen StudioWorkshop demonstriert bekommen habe.
Perfekter Weise sollte man zusammen mit seinen Boxen mitten im Raum sitzen, sollte sich überlegen ob man die Tür offen, die Blumen drinnen oder ein Teppich liegen lässt. Deine Boxen-Auswahl scheint nicht die schlechteste gewesen zu sein...kannst Du denn noch etwas in Deinem Raum und Position optimieren?
Für mich waren dann Kopfhörer (in offener bauweise) die Raum-unabhängigste Lösung,da ich meine Wohnstube nicht um mein MP6 herum bauen wollte.Es steht nun mal in einer der schlechtesten Lagen - in einer Ecke. Kopfhörer scheinst Du noch nicht so viele ausprobiert zu haben, oder?
Imagine there's no heaven...And no religion too...And the world will live as one
(Song: John Lennon)
 
Antworten
#14
Hallo Germin,

ich verwende seit einiger Zeit die Syrincs M3-220. Hat ein sehr ausgewogenes Klangbild und ich bin sehr zufrieden damit. Das Preis-Leistungsverhältnis ist für mich absolut top! Ich geb's nicht mehr her.
Vorher habe ich diverse Versuche mit KRK RP5 und Yamaha HS5 unternommen, war aber nie richtig zufrieden.
Was ich dazu sagen muss: ich hab kein MP10 sondern "nur" ein MP6.

Gruss
Uli
 
Antworten
#15
Wenn ich mir die Bewertung dieser "Syrings M3-220" bei Thomann durchlese, dann bereue ich es ja fast schon, dass ich mir die Adam A7X zugelegt habe. Dort gibt es ja fast nur Lobeshymnen über dieses System.
Ich war mir sehr unsicher, ob ein Satelittensystem gut funktioniert, weil man es ja gut zueinander abstimmen muss und mein Raum nicht optimal ist.
Daher dachte ich mir, dass zwei Boxen einfacher zu handhaben sind (als 2+1)... und auch da hat man ja schon so einiges bei der Aufstellung zu beachten. Nach den dortigen Kommentaren zu urteilen, scheint es aber unproblematisch zu sein.
Ein Vergleich entzieht sich mir natürlich, da ich das System nie gehört habe... aber auf alle Fälle mal etwas, was ich so noch nicht gesehen habe (um es als Instrumenten-Verstärker zu benutzen)... interessant :-).
 
Antworten
#16
Ich wollte auch die Adam A7X für mein MP7 kaufen, aber Adam hat gerade europaweit die Preise drastisch erhöht, den Paarpreis um ca. 150,- EUR. Meiner Meinung nach komplett unangemessen! Jetzt habe ich mir auch die Syrincs M3-220 bestellt.

Momentan verwende ich die Adam A5: alleine im Stereo-Setup sind die gut, aber zusammen mit dem Adam Sub7 konnte ich überhaupt kein zufriedenstellendes Klangbild zustande bringen. z.B. beim "Concert Grand" des MP7 verstärkt der Sub 7 ganz unnatürlich ein mechanisches Klopfgeräusch im Sample des CG über dem mittleren C.

Jezt bin ich gespannt wie sich die 2.1-Kombination des Syrincs M3-220 in Relation zum MP7 verhält. Nächste Woche werde ich schlauer sein ...
 
Antworten
#17
...Tatsache, die Preise der Adam-Boxen sind gestiegen, da hatte ich noch einmal Glück (?).

Die Firma ist am 19.11.2014 in ein Insolvenzverfahren eingetreten. Ich hätte gedacht die Preise sinken eher. Bei Thomann hat man mir aber mitgeteilt, dass man die Nachfrage leider nicht mehr Bedienen kann... normalerweise hat jeder Angst um seine Garantieansprüche aber hier scheint man eher Angst zu haben eine Chance zu verpassen. Ich hoffe ihr Verfahren verläuft erfolgreich und es geht bald wieder in voller Produktion weiter.

Iophiomys ich hoffe Du kannst uns schon bald von Deinen Erfahrungen mit Deinem neuen System berichten Smile.
 
Antworten
#18
Zum Syrincs M3-220 mit dem Kawai MP7 (nur Wohnzimmer, nur zu Übungszwecken):
Nach einem kurzen Test kann ich bereits sagen, für meine räumlichen Gegebenheiten und meine Ohren ist das eine erstklassige Kombination!

Das "Concert Grand" klingt nicht so "scharf", wie mit AMT-Lautsprechern (Adam A5, Abacuas A-Box 10).
Die Orgeln klingen gut und abgerundet voll im Bass. Auch "Full Pipes" (4-1-B) ist ohne Korrekturen sofort spielbar. Der Subwoofer (nur bis 40Hz) tut genau das, was er soll - nicht zu viel und nicht zu wenig.

Mein M3-220 System ist absolut rauschfrei! Auch an den unsymmetrischen Klinken-Ausgängen des MP7. (Update: und auch kein Trafobrummen.)

Aufgefallen ist:
- der Subwoofer des Syrincs M3-220 ist doch recht groß , und passt momentan nicht unter meinen alten K&M-Ständer.
- die Verbindungskabel sind nicht gerade Wohnzimmer-tauglich. Da kommt 80er-Jahre-PC-feeling auf.
- Nur wenn man mit der Lautstärke an die Schmerzgrenze geht, fängt der Subwoofer zu "blasen" an.
Aber in Relation zu diesem fairen Preis ist das alles zu verkraften.
 
Antworten
#19
Danke für die schnelle Bewertung Deines neuen Systems @lophiomys.

Kannst Du auch einen Vergleich mit Kopfhörern vornehmen, die Du vielleicht besitzt? Aber lass Dir Zeit. Ich habe gehört, dass mann Studio-Monitore frühestens erst nach einem Monat (bei täglichem Probehören) bewerten soll.
1.) weil die Lautsprecher sich angeblich noch einspielen
2.) weil einem erst mit der Zeit auffällt, was nicht so gelungen ist
Und gerade an diese subjektiv negativen Seiten kommt man so schwierig heran... bei Amazon lese ich immer erst die negativen Berichte, dann kann ich bewerten ob das Negative auch für mich relevant ist.
Also bleib gerne dran, teste was das Zeug hält und melde Dich dann gerne mit einem Update wieder. Wie gesagt aber schon mal vielen Dank für den ersten Einblick! So wird man Deinen Erfahrungen später gut folgen können :-)
 
Antworten
#20
Zu den Syrincs M3-220 mit dem MP7:
Das M3-220 steht jetzt seit ca. 2 Wochen bei mir und ist weiterhin sehr angenehm im Klang.
Eine Hifi-Voodoo Einspiel-CD wurde einmal druchgespiel, aber ich konnte keine Veränderung wahrnehmen.

Im Vergleich mit dem Syrincs System treten mit den Kopfhörern (Beyerdynamic DT-990 Pro) der scharfe tonale Character von C4-C6 und der in meinen Ohren auffallende Klang um F#5 beim "Concert Grand" unangehm auf, so wie anfangs schon berichtet. Die DT-990 sind für mich, was die Höhen betrifft, ähnlich präzise wie die Adam A5 oder die Abacus A-Box 10 AMT.

Im englischen Forum PianoWorld habe ich meine Erfahrungen ausführlicher Beschrieben:
http://www.pianoworld.com/forum/ubbthreads.php/topics/2362217/Re:_Kawai_MP7_vs_old_Roland_RD.html#Post2362217

HTH
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MP11 "Ivory Touch"... Welche Zeug ist das? miro 6 1,691 11.07.2016, 17:43
Letzter Beitrag: miro
  MP10 Sound Library für PC piano67 1 629 10.01.2015, 17:10
Letzter Beitrag: pianoralf
  MP10 SUB-Section EFX wird bei SETUP-Aufruf nicht richtig geladen funkateer 3 832 05.12.2013, 23:09
Letzter Beitrag: funkateer
  MP10, CS9 oder VPC1 für Anfänger? gwamperter 2 828 16.05.2013, 18:51
Letzter Beitrag: martin-mono
  MP10 Update V1.06 hansjuergenkurth 0 553 18.04.2013, 15:57
Letzter Beitrag: hansjuergenkurth
  Kawai MP10 Potis und LED Sledge 5 1,359 25.03.2013, 09:26
Letzter Beitrag: michaelkunz
  MP10 Computer richtig verbinden FTJazz 1 537 05.02.2013, 10:27
Letzter Beitrag: hansjuergenkurth
  MP10 System 1.05 falsche Datei? stoennes 2 532 04.02.2013, 09:55
Letzter Beitrag: michaelkunz
  Rhythmen des MP10 whugemann 1 560 07.01.2013, 11:25
Letzter Beitrag: michaelkunz
  MP10 Update 1.04 hansjuergenkurth 10 3,002 26.05.2012, 12:12
Letzter Beitrag: martin-mono

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste