• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
STAGEPIANO Kawai MP-X-7
#1
Hallo Kawaianer,

Produktvorschlag: Einzigartig auf dem Markt:

Stage-Piano, 88 Tasten gewichtet (eh klar) Ausmaß so schlank wie möglich.

Mit Lautsprechern. (siehe ES7).
Mit 4-Zonen-Layout wie bei den MPs.
Integrietes Netzteil. Mit Kaltgerätestecker, zzgl. Arritierung.
Fader für jede Zone + Nobs siehe MPs.

Outputs: 4 x XLR symmetrisch, frei belegbar. (Flächen und E-Pianos können einzeln geschickt werden, ohne DI-Box!)

INPUT: 1 x XLR-Kline-Kombi mit Phantomspeisung für Mikro. + GAIN auf der Bedienoberfläche, nicht Geräterückseite!, eigene Zone mit Rev-Anteil und Editierbarkeit ebenfalls auf der Vorderseite "5. Zone"
Umschaltbar auf LINE oder MIKRO, je nach Zweck.
Kompressor für den Sänger (kann einfach gehalten sein!)

MIDI (eh klar), u. Ust. 2. MIDI OUT statt TROUGH...

Kopfhöreranschlüsse wie ES7 Gerätevorderseite, 2x. Mit jeweils Knob auf Bedienoberfläche zum Unabhänigen Regeln!

Innere Struktur:
Für Jede Zone: AMP-Simulation, Effekte und Reverb-Anteil, volle MIDI-Funktionalität wie MPs.

Auf größere Beschallung ausgelegtes "MONO-PIANO-Preset", getrimmt auf Durchsetzungsfähigkeit im Band-Kontext

Lautstärke-Regelung für die 4 OUTS mit eigenen Knobs.

Lautstärke-Regelung für Interne Boxen mit eigenen Knob.
Damit könnte die Kategorie "Master-Volume" entfallen.

Recorder und Patternsequenzer wie ES7, reicht vollkommen aus.

Bedienoberfläche kann sich im Prinzip an den MPs orientieren.


Träumerei:
Motorfader für Zonen, oder LED-Ketten, oder größeres Display.

Einsatzzweck:
Alle Kirchen, dann meist entweder nur mit den Interenen Speakern,
oder mit 1 zus. Monitorbox über einen XLR-Out. STICHWORT: Hochzeitssängerin!
genauso: Standesamt, etc.

Jegliche Proben:
Volle Einsatzfähigkeit im kleinen Rahmen ohne zusätzliches Equipment!

Als Masterkeyboard im Setup, bei größeren Aktionen.
Pianosounds über Kawai zu schicken. Flächen über MIDI-angesteuerte Synth, Monitoring kann dann über die Internen Boxen abgewickelt werden.

Gospelchöre:
bei Proben volle Funktionalität mit eigenen Boxen!
Auf der Bühne volla Anbindung an die PA, ohne eigenes Equipment allein dafür bereitzuhalten
evtl. hier nochmals die Orgeln in den Fokus nehmen!



Wenn ihr das auf den Markt bring unterscheidet euch das von ALLEN anderen! keine Homepiano, sonderen ein reinrassiges STAGE-Piano mit interenen Boxen und entsprechenden EDIT-Möglichketien.

Das MP-X-7. Auf jeder Bühne, in jeder Kirche zu Hause, bei jeder Probe und Zuhause nach Einschalten sofort bereit!
 
Antworten
#2
KAUF ICH , WILL ICH HABEN !!!!!

Genau dieses Konzept sehe ich auch als mein zukünftiges Piano, habe bisher die MP Serie gehabt und nun ein ES 7 - und werde nie mehr ein Stage Piano ohne interne Lautsprecher kaufen !!!

Also liebes Kawai Team - bitte kümmert euch drum !!Big Grin

Gruß
thersyan
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kawai CA98 "Force Feedback" Galuwen 2 902 21.01.2016, 23:12
Letzter Beitrag: Galuwen

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste