Klicken der Tasten CA-99 beim ersten Anspiel

7 Replies, 2123 Views

Ich habe mir zu Weihnachten ein CA-99 zugelegt und bin mit dem Spielgefühl und dem Klang sehr zufrieden. Die Bedienung ist etwas sperrig.

Allerdings habe ich bemerkt, dass beim Spiel einige Tasten ein leichtes, störendes Klicken von sich geben.

Ich kann den Fehler reproduzieren:
Wenn ich die Tasten das erste Mal anspiele, klicken die Tasten. Beim zweiten Mal nicht mehr.
Ich müsste also jedes Mal eine chromatische Tonleiter über den voraussichtlich genutzten Bereich spielen, um dies zu vermeiden. Ist das ein Serienfehler? Bei einem Gerät dieser Preisklasse bin ich irritiert.
Hallo rockpianist,

ich habe mit meinem CA99 das gleiche Problem.
Ursprüngliche Diagnose war das bekannte Problem mit den sog. Slip-Tapes, nach dem ersten Öffnen des Klaviers durch den Techniker haben wir allerdings festgestellt, das CA99 hat gar keine Slip-Tapes.

Das Problem liegt in der Schmierung der Aufhängung des Hammers und ist mittlerweile auch von Kawai Deutschland anerkannt. Das Problem wurde an Kawai Japan berichtet, dort arbeitet man offenbar an einer Lösung.
Sprich am Besten mit deinem Klaviertechniker.

Gruß
Mario
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2023, 21:45 von marioth1.)
Besten Dank für Deine Antwort. Der Garantie - Servicetechniker von Kawai ist bestellt. Ich bin gespannt, was dabei heraus kommt.
Update: Nachdem ich ein Video einsenden sollte, hat der Kawai Kundenservice meine Reklamation als nicht revisionsfähigen Mangel abgeschmettert. Das würde sich "mit der Zeit" geben, zuerst bei den häufig gespielten Tasten. Mir wurde nicht wie Dir mitgeteilt, dass das Problem von Kawai anerkannt ist. Eventuell wollte man mir später eine Kulanzregelung anbieten.

Meine Schüler spielen täglich seit sechs Wochen auf dem Klavier und selbst die traktierten beiden inneren Oktaven zeigen keinerlei Verbesserung.
Bei einem Instrument dieser Preisklasse bin ich enttäuscht.
Danke für das Update, werde mich auch nochmal in Verbindung setzen bzw. nachfragen, wie es mit der erwähnten Lösung aussieht.
Habe jetzt inzwischen auch dieselbe Antwort erhalten „nicht behebbarer Mangel“. Dafür hab ich jetzt mein CA99 gegen den Nachfolger CA901 ausgetauscht bekommen, allerdings mit etwas Aufpreis, aber zumindest kostenlos gelieferr. Wie auch immer, das CA901 hat dieselben Klickgeräusche wle das CA99, bringt diesbezüglich also nichts.
Na prima: "Eingebüßt ist auch gehandelt".
sind Rockpianist und ich eigentlich die einzigen denen das auffällt bzw. davon betroffen sind oder ist einfach das Forum hier so schlecht besucht?
Werde die Tastatur bei Gelegenheit mal auseinandernehmen um zu sehen ob es sich nicht irgendwie beheben lässt…
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.2023, 19:21 von marioth1.)

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kawai CA65 - Tasten hängen rroman 12 15,440 22.06.2022, 11:53
Letzter Beitrag: CHK
  CA 95 Tasten schwergängig Manu 5 10,717 08.12.2017, 21:02
Letzter Beitrag: miro
  CA 67 - eigene Sounds aufrufen beim Splitten Sarah 1 3,632 21.11.2017, 11:26
Letzter Beitrag: michaelkunz
  Reg speichern beim CA 65 calli 2 4,393 01.02.2017, 19:56
Letzter Beitrag: calli
  Tasten beim CA-65 nicht gleichlaut Idoo 4 7,322 30.07.2015, 14:30
Letzter Beitrag: Matthias Müller
  Dämpfungsfilz beim CA970 ist platt coolKeeper 1 3,378 04.05.2015, 08:50
Letzter Beitrag: michaelkunz
  Tasten der RM3 reiningen... Galuwen 2 4,608 23.11.2012, 22:39
Letzter Beitrag: Galuwen
  Tasten schwergängig bei CA1200 Chrischi 1 3,705 13.12.2011, 10:15
Letzter Beitrag: michaelkunz



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste