• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zwei Wochen VPC
#4
Ich muss ehrlich sagen, ich bin etwas... verwirrt. Huh

Das VPC1 hat keine Bedienfelder, das stimmt: es überträgt also letztlich nur Note-On, Note-Off und die Pedal-CCs auf einem festen Kanal. Das heißt, du kannst im GW8 andere Instrumente natürlich nicht vom VPC1 aus anwählen, das ist klar. Es gibt aber eine ganze Reihe MIDI-Controller, die keinen Program Change und/oder Bank Select übertragen können, so ungewöhnlich ist das nun auch wieder nicht... und wenn du das Instrument im Roland vorher selbst auswählst, sollte das dann benutzt werden; oder das GW8 funktioniert anders als jedes einzelne MIDI-Keyboard/E-Piano, das ich jemals in den Fingern hatte.

Normalerweise ist es so: das Gerät empfängt einen Program Change und/oder Bank Select per MIDI, was das interne Instrument auswählt. Ab da werden alle Noten-Ereignisse mit diesem Instrument gespielt, und zwar solange, bis eine neue PC- oder BS-Nachricht kommt. Da die Geräte oftmals auch nur den einen Ton-Erzeuger haben, steuert die MIDI-Eingabe das Gerät in dem Zustand, wie es gerade eingestellt ist, was halt normalerweise auch manuell auf dem Piano/Keyboard geht.

Es gibt im Gegenteil heute meistens Parameter im Klangerzeuger, die du mit einem simplen MIDI-Controller eh nicht mal eben von außen ändern kannst. Mein MP6 hatte dafür die Möglichkeit, Setups abzuspeichern, die man dann (auch wenn ich das in der Praxis nicht ausgenutzt habe) immerhin entweder per MIDI (Bank Select) abrufen konnte, oder eben manuell. Was sein konnte war dass ich eventuell die falsche "Zone" verändert hatte... denn das MP6 hat (wenn ich mich richtig erinnere) vier(!) virtuelle Geräte ("Zonen"), die alle unterschiedliche Ton-Einstellungen haben können und außerdem beliebig zwischen internem und externem Klang wechseln können. Wenn man z.B. in Zone 1 das Instrument auf Orgel stellt, aber MIDI-Input auf dem Kanal nur in Zone 2 aktiv ist, ertönt das "falsche" Instrument. Ein solches Feature scheint das Roland aber eh nicht zu haben.

Das mit dem "Hochladen" verstehe ich auch irgendwie nicht... oder meinst du Installation auf dem Computer? Die einzige "Spezial-Software" zum VPC1 ist der VPC-Editor, um vor allem die Anschlags-Kurven umstellen zu können. Außerdem kann man bestimmte Aspekte des MIDI-Routings, die Pedal-Zuordnung und den MIDI-Kanal umstellen. Das alles hat meiner Meinung nach überhaupt nichts mit dem Wechseln des Instruments im Roland-Gerät zu tun.

Bezüglich Verkauf: ich habe seinerzeit mein MP6 sehr schnell und problemlos und zu einem guten Kurs über die eBay-Kleinanzeigen verkauft. Du könntest es mit dem VPC also ggf. auch so versuchen. Wenn du den Original-Karton noch hast, müsste sogar ein Versand als DHL-Sperrgut gehen. Einen direkten Abnehmer habe ich leider nicht für dich (ich bin hier der Einzige, der einen 30kg-Controller für 1k4 EUR nutzt).
VPC1, Pianoteq 5
 
Antworten
  


Nachrichten in diesem Thema
Zwei Wochen VPC - von Kalessin - 10.12.2013, 19:02
RE: Zwei Wochen VPC - von michaelkunz - 19.12.2013, 10:02
RE: Zwei Wochen VPC - von Ton-Segler - 03.08.2014, 16:59
RE: Zwei Wochen VPC - von Kalessin - 05.08.2014, 13:27
RE: Zwei Wochen VPC - von Ton-Segler - 05.08.2014, 17:32
RE: Zwei Wochen VPC - von Kalessin - 06.08.2014, 11:30
RE: Zwei Wochen VPC - von Ton-Segler - 06.08.2014, 13:22
RE: Zwei Wochen VPC - von Kalessin - 06.08.2014, 13:36
RE: Zwei Wochen VPC - von Ton-Segler - 06.08.2014, 14:07

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Wink 36 Wochen VPC Kalessin 1 6,237 10.02.2015, 13:59
Letzter Beitrag: moki

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste