• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CA-95 Tastengeräusch
#1
Hallo zusammen!

Ich habe mir vor ca. 2 Wochen ein CA-95 zugelegt und bin soweit auch sehr zufrieden damit. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist ein Geräusch beim Drücken des eingestrichenen "e". Es klingt wie ein leises Schleifen oder ein kleines Bürstchen, das irgenwo anreibt. Bei lauterem Spiel oder mit Kopfhörern fällt das natürlich nicht weiter auf, aber wenn man leise Spielt ist das Geräusch doch wahrzunehmen und stört ein bisschen.

Hat jemand von euch etwas Ähnliches beobachtet? Handelt es sich um einen Mangel, den der Händler beheben muss?
Ich bin etwas ratlos. Manch einer würde sicher sagen, dass sowas doch nicht weiter stört, aber bei einem nicht ganz billigen Digitalpiano sollte schon alles in Ordnung sein...

Vielen Dank und beste Grüße!

Michael
 
Antworten
#2
Hallo Michael,

anscheinend reiben da zwei Holztasten minimal aneinander.
Das lässt sich leicht beheben.
Trotzdem wenden Sie sich bitte an unseren Service:
holloh@kawai.de
Michael Kunz
Senior Product Manager

Kawai Europa GmbH
MAIL: kunz@kawai.de
TEL: 02151-373100
 
Antworten
#3
Hallo *,

(12.12.2013, 13:03 )kawaian schrieb: Hallo zusammen!

Ich habe mir vor ca. 2 Wochen ein CA-95 zugelegt und bin soweit auch sehr zufrieden damit. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist ein Geräusch beim Drücken des eingestrichenen "e". Es klingt wie ein leises Schleifen oder ein kleines Bürstchen, das irgenwo anreibt. Bei lauterem Spiel oder mit Kopfhörern fällt das natürlich nicht weiter auf, aber wenn man leise Spielt ist das Geräusch doch wahrzunehmen und stört ein bisschen.

Hat jemand von euch etwas Ähnliches beobachtet? Handelt es sich um einen Mangel, den der Händler beheben muss?
Ich bin etwas ratlos. Manch einer würde sicher sagen, dass sowas doch nicht weiter stört, aber bei einem nicht ganz billigen Digitalpiano sollte schon alles in Ordnung sein...

Vielen Dank und beste Grüße!

Michael

Das gleiche Problem hatte ich bei meiner CA 95-Klaviatur ebenfalls. Es handelte sich um ein "Kratzen", dass an der Mechanik zur Druckpunktsimulation aufgetreten ist und dem durch Behandlung mit einem Spezialfett dort abgeholfen werden kann.

Allerdings ist seit der Reparatur der Druckpunkt der betreffenden Taste vollständig verloren gegangen. Außerdem ist die Demontage des Gehäuses relativ aufwendig, um an die Klaviaturmechanik zur weiteren Diagnose zu gelangen.

Seit dem Zusammenbau der Gehäusekomponenten nach der Reparatur der Klaviatur hat das Instrument nun stark hörbare Gehäusevibrationen des oberen schwarzen Abdeckbretts auf der Rückseite bei der Betätigung einzelner und eindeutig identifizierbarer Tasten, was insgesamt einen weiteren Technikerbesuch notwendig macht, um den "verschwundenen" Druckpunkt wieder spürbar zu machen und die den Hörnerv tötenden Gehäuseresonanzen aufgrund der reparaturbedingten Demontage der Gehäusekomponenten zu beseitigen.

Beste Grüße
Matthias
 
Antworten
#4
Hallo Matthias,

danke für die Information. Der Technikerbesuch steht noch bevor und ich werde ihn darauf hinweisen bzw. darauf achten, sodass möglichst alles auf einmal erledigt wird.

Grüße
Michael
 
Antworten
#5
Hier eine kurze Rückmeldung nach dem Technikerbesuch:
Das Problem waren wohl doch nur minimale Unebenheiten/Spänchen am Holz der Tasten. Der Techniker hat das Gerät zerlegt bis die Tastatur zugänglich war und dann die betreffende Taste sowie ihre beiden Nachbarn mit Schleifpapier ein wenig geglättet. Ergebnis: Das Geräusch ist verschwunden.
 
Antworten
#6
Hallo kawaian,
da scheine ich ja richtig gelegen zu haben.
Schön, dass alles wieder gut ist.
Weiterhin viel Sapß mit dem CA95.
Michael Kunz
Senior Product Manager

Kawai Europa GmbH
MAIL: kunz@kawai.de
TEL: 02151-373100
 
Antworten
  


Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste