• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CN25 C und Cis im Bassbereich klingen zusammen fürchterlich
#1
Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche das brandneue CN 25 gekauft und möchte hier über ein für mich sehr störendes Problem berichten:
Das Digital Piano hat die Grund-(Werks-)Einstellung, d.h. ich habe keine Einstellung verändert.
Wenn man dann die Tasten C1 und Cis1 (Kontra-Oktav) bzw die Tasten C und Cis (Große Oktav) gleichzeitig drückt (und gedrückt hält), dann klingt das fürchterlich: Man hört ein extremes, brummendes Schwingen (Resonanz und Schwingung), das so ziemlich alle Töne in der unmittelbaren Umgebung verschluckt.

Komischerweise tritt dies nur bei den oben genannten Tönen (C1 und Cis1 bzw C und Cis) auf, wenn man zwei andere benachbarten Tasten in dem Oktavbereich gleichzeitig drückt, hört sich das ganz normal an - kein brummendes Schwingen. Auch die C2 und Cis2 (Sub-Kontra) und sämtlichen anderen c und cis sind in Ordnung.

Außerdem bin ich darauf gekommen, dass das Problem mit Kopfhörer nicht auftritt. Der CN25 klingt mit meinem 15 Euro Kopfhörer tatsächlich um Welten besser als über die CN25 internen Lautsprecher.

Nun meine Frage an die Forum-Gemeinschaft / CN25 Besitzer. Habt ihr das gleiche Problem? Falls ja, weiß jemand, wie man es mit Einstellungen wegbekommt?

Danke im Voraus!
MfG
 
Antworten
#2
Hallo yujiang@gmx.net!

Ich habe zwar kein CN, aber ich denke, es handelt sich hier um ein Frequenz- bzw. Reflexions- und Resonanzproblem des Raumes. Versuche mal, das Piano an einer anderen Stelle im Raum zu plazieren und auch einen Teppich unter das Piano zu legen. Weiters ist es wichtig, das Piano nicht zu nah an eine Wand zu stellen (außer Du hast dort einen Wandteppich). Glatte und parallele Flächen sind in einem Raum immer ein Problem und können vor allem im Bassbereich sehr leicht Refklexionen und Resonanzen hervorrufen. Das erklärt dann natürlich auch, warum das Piano am Kopfhörer besser klingt als mit den Lautsprechern. Pianoseitig versuche mal die Brilliance zu erhöhen und die Saitenresonanz zu verringern. Das könnte zusätzlich helfen, den Klang sauberer zu bekommen.
Hoffe, das hilft für´s erste.
Viele Grüße
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26 - Jahreslosung 2017)
 
Antworten
#3
Hallo haase,

vielen Dank für deine rasche Antwort und deine Tipps.

Allerdings glaube ich nicht, dass das Problem mit dem Raum (ca. 25 qm) tun hat. Diese Problem tritt auch auf, wenn ich die Lautstärke des Digital Pianos nur auf 1/4 oder 1/5 aufdrehe (also so leise, dass man beim Spielen das Klappern der Tasten noch deutlich hört). Ich kann daher ausschließen, dass im Zimmer bei dieser geringen Lautstärke sonst noch etwas mitschwingt. Außerdem ist es sehr merkwürdig, dass dieses Problem nur bei den oben genannten Tönen auftritt und nirgends sonst.

In dem selben Zimmer steht auch noch ein akustisches Klavier, das viel voluminöser ist als das Digital Piano. Auf dem akustischen Klavier habe ich selbst beim sehr lauten Spielen dieses Problem nicht.

Inzwischen war ein Service Techniker von Kawai bei mir. Er ist sich sicher, dass das Problem am Digital Piano liegt. Jedoch hat er mir gesagt, dass das CN25 so neu ist, dass selbst er noch keine Erfahrung damit hat, und daher nicht sagen kann, ob das Problem nur bei mir auftritt, oder die ganze Serie davon betroffen ist. Auf jeden Fall wird er das Problem an Kawai melden, weil es ein Problem am Digital Piano ist und nicht an der Umgebung.

Danke für deine Tipps mit Saitenresonanz und Brillianz. Werde die Einstellungen heute ausprobieren.

MfG
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  CN25 / CN35 Virtual Technician App bei iTunes michaelkunz 4 1,518 02.10.2017, 10:55
Letzter Beitrag: michaelkunz
  CN-23: Tasten ab hohem G klingen nach Anticlock 1 621 03.08.2012, 14:26
Letzter Beitrag: michaelkunz

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste