• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bug bei Overdub und Aufnahme mit dem MP-10?
#1
Sad 
Hallo an Kawai alle Mitstreiter mit einem MP-10!

Ich habe heute in diesem Thread http://www.kawai.de/forum/showthread.php?tid=433 ein kurzes Posting gemacht, wo ich ein Problem mit der im Betreff genannten Sache beschrieben habe. Da nun der Fehler wieder aufgetreten ist, habe ich einen neuen Thread eröffnet, um genauere Infos zu liefern.
Hier die einzelnen Infos:
  • Firmware ist aktuell.
  • Es wurde ein USB-Stick der Marke "Transcend" mit 16 GB verwendet, den ich vorher gründlich auf FAT-32 formatiert habe und mit dem es noch nie Probleme beim Speichern von anderen Medien gegeben hat.
  • MIDI to Audio (WAV & MP-3) funktioniert problemlos.
  • Bei anschließendem Overdub bricht die Aufnahme im WAV-Format bei ca. 10 - 20 sec. ab, bei MP-3 bei ca. 2 min.
  • Wird mit dem Recorder direkt aufgenommen (also ohne vorherige Konvertierung von MIDI to Audio), hört man im WAV Format bei anschließendem Abspielen bei etwa 45 sec. einen "Hupfer" in der Aufnahme, so, als wäre bei einer CD an einer Stelle eine Beschädigung. MP-3 direkt aufgenommen hat beim Abspielen ohne Fehler funktionert.
Nun meine Frage an alle User und Kawaimitarbeiter: Habe ich was falsch gemacht, oder liegt hier tatsächlich ein Bug vor und was kann man in diesem Fall machen? Für mich sind Overdubs sehr wichtig, da ich z.Zt. eine CD mit Balladen aufnehmen will und über den Klaviersound einen dezenten Streichersound legen möchte. Ich bin da wirklich ratlos zur Zeit. Huh Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26 - Jahreslosung 2017)
 
Antworten
#2
Als MP7 User kann ich Dir nur berichten, dass bei mir alle möglichen ähnliche Probleme auftreten und dass Du ziemlich sicher nichts falsch machst. Einmal hatte ich sogar einen stumme Aufnahmeauslassung ohne Störgeräusche auf der digitalen Aufnahme.

USB 2.0 ist ein bewährter stabiler Industriestandard mit dem ich die letzten Jahre mit anderen Geräten niemals ein Problem hatte!

Um 100% sicher zu gehen, kannst Du Deine USB-Sticks mit dem Windows File System Check (oder Rufus.exe) neu formatieren (mit Sektorcheck), das dauert bei 16GB einige Stunden, und anschließend mit mit h2testw.exe von heise.de die Datenintegrität bei Schreiben und Lesen verifizieren. (Nicht vergessen die Testdaten von h2testw anschließend wieder zu löschen). Ich wette einmal, dass Du auf Deinen USB-Sticks keine Fehler feststellen wirst.
 
Antworten
#3
(14.04.2015, 10:44 )lophiomys schrieb: Um 100% sicher zu gehen, kannst Du Deine USB-Sticks mit dem Windows File System Check (oder Rufus.exe) neu formatieren (mit Sektorcheck), das dauert bei 16GB einige Stunden, und anschließend mit mit h2testw.exe von heise.de die Datenintegrität bei Schreiben und Lesen verifizieren. (Nicht vergessen die Testdaten von h2testw anschließend wieder zu löschen). Ich wette einmal, dass Du auf Deinen USB-Sticks keine Fehler feststellen wirst.

@ lophiomys:

Genau so ist es. Habe mit h2testw und auch mit chkdsk geprüft und es konnte kein Fehler festgestellt werden. Vorher habe ich den Stick nochmal gründlich formatiert (allerdings nicht mit Rufus, sondern mit dem Windows 8.1 Standardprogramm - sollte aber ausreichend sein). Vielleicht weiß jemand von Kawai, wie man das Problem lösen kann. Rolleyes
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26 - Jahreslosung 2017)
 
Antworten
#4
(14.04.2015, 02:01 )haase schrieb:
  • MIDI to Audio (WAV & MP-3) funktioniert problemlos.

Edit: Habe gerade nochmals reingehört und festgestellt, daß die WAV-Datei, die ich aus dem MIDI-File erstellt habe, auch fehlerhaft ist. Sad Ein anderes Lied, das ich ebenfalls auf WAV konvertiert habe, läuft ohne Fehler.
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26 - Jahreslosung 2017)
 
Antworten
#5
(15.04.2015, 07:27 )haase schrieb:
(14.04.2015, 02:01 )haase schrieb:
  • MIDI to Audio (WAV & MP-3) funktioniert problemlos.

Edit: Habe gerade nochmals reingehört und festgestellt, daß die WAV-Datei, die ich aus dem MIDI-File erstellt habe, auch fehlerhaft ist. Sad Ein anderes Lied, das ich ebenfalls auf WAV konvertiert habe, läuft ohne Fehler.

Hallo in die Runde,
ich hatte bei meinem CA 93 ebenfalls Probleme, im wav.-Format aufzunehmen. Es lag an der Schreibgeschwindigkeit des USB-Mediums. Nachdem ich einen HyperX verwende (Kauf erfolgte aufgrund von Geschwindigkeitstest) funktioniert es
ohne Probleme.
Ich hatte damals Midi-Dateien an den Kawai-Service geschickt, die aber keinen Fehler feststellen konnten.
Vielleicht liegt es beim MP 10 ja an einen ähnlichen Problem, dass der USB-stick zu langsam ist.
Thomas
 
Antworten
#6
(19.04.2015, 14:15 )piano-man schrieb: Nachdem ich einen HyperX verwende (Kauf erfolgte aufgrund von Geschwindigkeitstest) funktioniert es
ohne Probleme.
Ich hatte damals Midi-Dateien an den Kawai-Service geschickt, die aber keinen Fehler feststellen konnten.
Vielleicht liegt es beim MP 10 ja an einen ähnlichen Problem, dass der USB-stick zu langsam ist.

@ Thomas:

Ich denke schon, daß es am MP-10 liegt. Bei dessen Erscheinungsdatum war USB 2.0 eigentlich standard und es sollte ein USB-Stick auch schnell genug für die Aufzeichnung sein, da dies ja auch von Kawai so angegeben wurde. Natürlich könnte ich auch den Hyper X probieren, jedoch möchte ich vorher noch das Statement von Kawai abwarten, bevor ich mir solches zulege. Mein USB-Stick ist ein Transcend mit 16 GB. Ich habe auch einen Kingston mit 4 GB probiert, jedoch war bei beiden der Bug vorhanden (Beide Sticks kaufte ich ein paar Jahre nach dem Erscheinungsdatum des MP-10, den Transcend sogar erst Anfang Jänner 2015). Meiner Meinung nach sollte Kawai ein Update bereitstellen, das den Bug behebt. Midi-Dateien lassen sich auf dem MP-10 problemlos aufnehmen, da diese intern gespeichert werden können. Da man aber diese Dateien nicht overdubben kann, sondern dazu die Midi-Dateien erstmal auf WAV- bzw. MP-3 Format bringen muß, ist es nicht verwunderlich, daß der Kawai-Service keinen Fehler feststellen konnte. Der Bug tritt ja erst nach der Konvertierung in die vorher genannten Formate auf (auch ohne nachträglichem Overdub). Am einfachsten wäre es, wenn Kawai ein Update hat, bei dem man auch Midi-Dateien overdubben kann. Aber wie gesagt, warten wir mal, was Kawai zu der ganzen Sache sagt.
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26 - Jahreslosung 2017)
 
Antworten
#7
(19.04.2015, 14:15 )piano-man schrieb:
(15.04.2015, 07:27 )haase schrieb:
(14.04.2015, 02:01 )haase schrieb:
  • MIDI to Audio (WAV & MP-3) funktioniert problemlos.

Edit: Habe gerade nochmals reingehört und festgestellt, daß die WAV-Datei, die ich aus dem MIDI-File erstellt habe, auch fehlerhaft ist. Sad Ein anderes Lied, das ich ebenfalls auf WAV konvertiert habe, läuft ohne Fehler.

Hallo in die Runde,
ich hatte bei meinem CA 93 ebenfalls Probleme, im wav.-Format aufzunehmen. Es lag an der Schreibgeschwindigkeit des USB-Mediums. Nachdem ich einen HyperX verwende (Kauf erfolgte aufgrund von Geschwindigkeitstest) funktioniert es
ohne Probleme.
Ich hatte damals Midi-Dateien an den Kawai-Service geschickt, die aber keinen Fehler feststellen konnten.
Vielleicht liegt es beim MP 10 ja an einen ähnlichen Problem, dass der USB-stick zu langsam ist.
Thomas

Thomas, 

Welchen USB Stick hast Du vor dem HyperX verwendet?
Wieviele Aufnamen hast Du erfolgreich mit dem HyperX gemacht?

Ich verwende am MP7 auch einen Kigston DTM30 USB 3.0, und auch mit diesem treten Probleme auf.
Wobei laut Spezifikation und Produktbeschreibung von Kawai jeder USB 2.0 kompatible USB Stick funktionieren müsste.

Bei einer meiner Testdateien für MIDI2Wav, womit Fehler passieren  - dpbsd.mid -, entstehen 74MB in 7min: 
Das ergibt aufgerundet eine Schreibrate von 0.2 MB/s - also weit unter der Schreibgeschwindigkeit eines durchschnittlichen USB-2.0-Sticks!
 
Antworten
#8
(19.04.2015, 21:39 )haase schrieb: Ich habe auch einen Kingston mit 4 GB probiert

Nocheinmal Edit: Es ist kein Kingston sondern ein Platinum. Der funzt aber normalerweise tadellos; nur halt nicht beim MP-10. Sad
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26 - Jahreslosung 2017)
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MP 7 Aufnahme Ben777 3 697 02.06.2015, 14:40
Letzter Beitrag: jazzjoe

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste