• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Expressionpedal MP-5
#1
Hallo,
ich habe vor mir ein KAWAI MP-5 zu kaufen und würde gerne wissen, ob ich mein vorhandenes Pedal Boss FV-200 als Expressionspedal mit einbinden kann.
Beste Grüße
Wolfgang
 
Antworten
#2
Hallo Wolfgang,


Das BOSS FV200 ist ein reines Audio Volumen Pedal.
D.h. es kann nicht als Expressionpedal arbeiten.
Sie können die LINEOUT Ausgänge des MP7 an das FV200 anschließen.
Nicht aber des EXP Anschluss verwenden.
Dieser benötigt ein echtes Expressionpedal wie z.B. das Yamaha FC-7.
Das Roland EV-5 geht nur mit einer kleinen Änderung der Steckerbelegung.
Michael Kunz
Senior Product Manager

Kawai Europa GmbH
MAIL: kunz@kawai.de
TEL: 02151-373100
 
Antworten
#3
(15.02.2017, 12:12 )michaelkunz schrieb: Hallo Wolfgang,


Das BOSS FV200 ist ein reines Audio Volumen Pedal.
D.h. es kann nicht als Expressionpedal arbeiten.
Sie können die LINEOUT Ausgänge des MP7 an das FV200 anschließen.
Nicht aber des EXP Anschluss verwenden.
Dieser benötigt ein echtes Expressionpedal wie z.B. das Yamaha FC-7.
Das Roland EV-5 geht nur mit einer kleinen Änderung der Steckerbelegung.

Danke für die Rückantwort. Ich habe mir nicht das MP-5 sondern ein neues MP-7 gekauft. Da ich das MP-7 in Verbindung mit meinem YAMAHA-Tyros 4 nutzen will, habe ich schon ein FC-7 und werde mir dann nach Fertigstellung der Zusammenführung beider Geräte überlegen, ob ein zweites Pedal sinn macht. Da ich das MP-7 ja splitten kann, will ich mir Right 3 vom Tyros auf das MP-7 legen, aber auch die herrlichen Sounds vom MP-7 nutzen und für beide die Begleitung vom Tyros nutzen-ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. So und nun will ich zusehen, dass ich alles zum Laufen bekomme.

LG

♫♥♪><((((º> ¸¸°°°¸¸ ><((((º>°°° # kaeptn-w # ♫♥♪
 
Antworten
#4
Hallo,

das sollte einfach sein.
Sie könne eine Tastaturzone des MP7 als EXTERN definieren (z.B. SUB3) und der dann den MIDI Kanal geben, der dem MIDI Empfangskanal der RIGHT3 Zone des Tyros entspricht.
Michael Kunz
Senior Product Manager

Kawai Europa GmbH
MAIL: kunz@kawai.de
TEL: 02151-373100
 
Antworten
#5
(17.02.2017, 10:17 )michaelkunz schrieb: Hallo,

das sollte einfach sein.
Sie könne eine Tastaturzone des MP7 als EXTERN definieren (z.B. SUB3)  und der dann den MIDI Kanal geben, der dem MIDI Empfangskanal der RIGHT3 Zone des Tyros entspricht.

Hallo Michael,
ich bleibe mal beim "Du".
Herzlichen Dank für Deinen Tipp. Mein jetziges BIG-Tyros betreibe ich mit der Anlage -Syrincs M3-220- und würde gerne von Dir wissen, ob ich damit auch das MP-7 bespielen kann oder es eine bessere Lösung gibt. Meine Anlage hat zwar einen guten Bass (Subwoofer) aber die Höhen sind sehr spitz und es fehlt da ein wenig an "Fülle" im Mittenbereich. Hast Du für mich hier einen Tipp, ob eine andere Anlage im Zusammenspiel vom Tyros und MP-7, bessere Klänge erzeugt ? Ich mache allerdings nur Hausmusik, kann aber im eigenen Haus "die Sau" rauslassen.

Das Lautsprechersystem von YAMAHA TRS-MS02 hab ich auch noch stehen, aber nichts für mich.

LG Wolfgang
 
Antworten
#6
Hallo,

Die Syrings M3-220 haben einen anscheinend die typische HiFi Überbetonung der Bäaase und Höhen. Daher sind sie im Mittenbereich nicht so ausgewogen.
Das ist für Piano Sounds eher nicht optimal.
Ich mag die Adams Studiomonitore sehr, da sie eine gute Balnce mit klar definierten Höhen haben, ohne jemals "spitz" zu klingen. Das ist aber Geschmackssache. Man sollte einfach eine MP3 Aufnahme auf dem MP7 machen und damit zum Händler gehen, um diesen Sound direkt auf verschiedenen Anlagen zu hören.
Michael Kunz
Senior Product Manager

Kawai Europa GmbH
MAIL: kunz@kawai.de
TEL: 02151-373100
 
Antworten
#7
(20.02.2017, 09:34 )michaelkunz schrieb: Hallo,

Die Syrings M3-220 haben einen anscheinend die typische HiFi Überbetonung der Bäaase und Höhen. Daher sind sie im Mittenbereich nicht so ausgewogen.
Das ist für Piano Sounds eher nicht optimal.
Ich mag die Adams Studiomonitore sehr, da sie eine gute Balnce mit klar definierten Höhen haben, ohne jemals "spitz" zu klingen. Das ist aber Geschmackssache. Man sollte einfach eine MP3 Aufnahme auf dem MP7 machen und damit zum Händler gehen, um diesen Sound direkt auf verschiedenen Anlagen zu hören.

Danke für den Tipp, werde das mal so ausprobieren.
LG
kaeptnw
 
Antworten
  


Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste