• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Speakers für MP11
#11
Hab ebenfalls die jbl 305 für mein VPC-1  und bin von der Soundqualität eigtl zufrieden, aber wenn sie etwas lauter werden sollen dann klingen sie leider furchtbar...

falls jemand einen Tipp für andere Lautsprecher hat ich wär sehr dankbar.
 
Antworten
#12
(15.02.2018, 14:56 )SpacePiano schrieb: Moin moin,

nachdem ich bislang mein MP 11 nur mit meinen BeyerDynamic DT-880 Studio betrieben (und ganz selten mal den Kopfhörerausgang auf die {klassische} Stereo-Anlage durchgeschleift) habe möchte ich doch auch mal ohne Kopfhörer spielen. Daher suche ich Empfehlungen für Speaker welche ich an mein MP 11 anschließen kann. [Raum ist circa 20 qm gross, bei 2,90 m hohen Decken] Desweiteren: wie diese am besten aufstellen? (z.B. mit auf's MP 11, oder Ständer dafür) Was sollte ich ansonsten noch beachten?

Dank schon mal & Gruß
SP

[Bin kein Profi, sondern Beginner. Zweck: Klavier spielen (lernen). All die extra Sound benötige ich nicht.]

Wiedergabe über Stereoanlage ist natürlich Scheibenkleister! Ich verwende aufgrund offensichtlich guter Tips Samson-Akrivboxen ( Resov SE 5 ) . Gibt's bei Toman/tohman /Tomann oder so... im preiswerten bundle mit Ständern - die braucht man unbedingt!!!!. Habe ähnliche Raumgröße wie Du   .... Bei mir bester Standpunkt : mitten im Raum direkt recht und links vom mp11 ... Auf jeden Fall weg von Wänden und Ecken!!!!

Gruß

tastentommy
 
Antworten
#13
Hallo Tastentommy,

Scheibenkleister:
offensichtlich Geschmacksache und ich möchte wiedersprechen.
Meine nachstehende Aussage bezieht sich nur in Verbindung mit Stagepianos (ohne eingebaute Lautsprecher):

Wiedergabe eines MP7 über eine gute Heimstero- Anlage für den Heimbereich und dazu JBL Controll one ist bei mir "kein Scheibenkleister".
Aber die Samson Resolv SE5 habe ich nach 1x Probespielen sofort in die Kartons zurückgepackt und die Kartons sinnbildlich mit Scheibenkleister zugekleistert und zurück zum Händler geschickt. Die Resolv haben sich so angehört als ob nasse Säcke auf den Boxen liegen.

Aber, um einen sehr guten Pianoklang mit einem Stagepiano zu erzielen muss man zunächst erst mal ein sehr gutes Stagepiano/ Fabrikat suche und finden. Mein Fabrikat/ Marke (siehe oben) gehört da nicht dazu.
Wenn vorne nichts gutes reinkommt kann es hinter nicht besser rauskommen.

Und dann, wenn man ein Stagepiano mit sehr gutem Pianoklang gefunden hat (ich habe oft solche gesehen die ein rotes Gehäuse haben um nicht deutlicher zu werden), dann muss man viel Geld für Lautsprecher ausgeben um einen einigermassen guten Klavierklang zu erzielen. Aber dennoch sind es immer noch Kompromisse wenn man einen echten mit einem akutsiochen Klavier vergleichbaren Klang wünscht.

Anders so bei Digitalpianos wie das Kawai NV10. Da sind vom Hersteller bereits die eingebauten Verstärker und Laufsprecher so abgestimmt dass man dazu eher Piano/ Klavier sagen kann.

Es geht aber nichts über ein rein akustisches Instrument. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
 
Antworten
#14
Und ich liebäugle mit den Samson Resolv SE8... habe momentan noch uralte Yamaha MS20s dran, die zwar gut klingen, aber aufgrund der 4 Zoll-Tieftöner schwach im Baß sind... zudem kommt die Dynamik nicht so zur Geltung. Es klingt etwas flach...

Viele Grüße

Ippenstein
 
Antworten
#15
(28.10.2018, 20:45 )Ippenstein schrieb: Und ich liebäugle mit den Samson Resolv SE8... habe momentan noch uralte Yamaha MS20s dran, die zwar gut klingen, aber aufgrund der 4 Zoll-Tieftöner schwach im Baß sind... zudem kommt die Dynamik nicht so zur Geltung. Es klingt etwas flach...

Viele Grüße

Ippenstein

Wie immer ist das alles eine Frage des Geschmacks und des Geldbeutels.

Ich betreibe mein MP-11 seit der Anschaffung vor 2 Jahren mit folgendem GENELEC-Setup (im 25qm Raum):

2 x Genelec 8030 https://www.thomann.de/de/genelec_8030_cp.htm
1 x 7050 https://www.thomann.de/de/genelec_7050_c...arch_prv_6

angehängt über XLR an einen Mackie 802 VLZ4 8-Kanal Pult https://www.thomann.de/de/mackie_802_vlz4.htm

Hat zwar seinerzeit genauso viel gekostet wie das Stage selbst, aber was Dynamik, Transparenz, Durchsetzung und Response angeht ist der Klang sensationell. Aber, natürlich kein Vergleich zum echten Klavier ... Rolleyes

vG
Ray
 
Antworten
#16
Jetzt bin ich so schlau wie zuvor... ich hatte mal kurz die Möglichkeit, 5-Zoller mit 8-Zoller zu vergleichen. Hatte mir da schon noch etwas mehr Unterschied erhofft - aber man muß es wohl direkt am Piano ausprobieren... Oder lasse ich meine kleinen Boxen und hol mir noch einen Baßverstärker in den 3. Ausgang? Was ich aber bemerkt habe: Wichtig ist vor allem die Dynamik, daß die Boxen da etwas hergeben...
 
Antworten
#17
Ein Freund von mir war lange auf der Suche und betreibt seine Workstation (worauf er fordergründig Piano spielt) inzwischen auch mit den Samson Resolv SE5 und ist sehr zufrieden damit.
Ich selbst bin damals günstig an Adam A7X herangekommen. Zusammen mit meinem MP6 klingt das Meilenweit besser als so manches 0815-Klavier... überaschender Weise auch was den Dynamikumfang betrifft. Ich bin gespannt, wie diese dann mit einem späteren MP11 SE oder MP12 klingen wird.

Was ich mir schon immer überlege ist eine Bassbox (ab 500€) zuzulegen. Denn warum klingt bzw. fühlt sich denn ein Flügel so toll an? Was beim Auto der Hubraum ist, ist beim Klavier die Resonanzfläche. Ich denke daher, dass eine zusätzliche Bassbox hier viel bringen würde. Rückblicken hätte ich daher lieber die A3X + Bassbox genommen.
Imagine there's no heaven...And no religion too...And the world will live as one
(Song: John Lennon)
 
Antworten
#18
Die meisten der hier geäußerten Gedanken hatte ich seinerzeit auch und o.g. aktives Setup war für mich die Antwort. Die Genelecs sind aus Guss-Alu. Das sorgt für absolute Direkt- und Klarkeit. Wenn die Tasten angeschlagen werden, wird geliefert! In korrekter Position (1m entfernt in Kopfhöhe, ein Dreieck mit dem Hörer bildend) aufgestellt bleibt wenig Raum für Besseres. Um alles nach unten gut abzudecken habe ich noch einen (dazu passenden) Sub reingenommen. Das sorgt auch für ein wenig Resonanz im Instrument und viel Tiefe im Raum. Verzerrungen habe ich bisher noch nicht wahrgenommen. Egal bei welcher Last. Zum Schluss das kleine Pult für eine bessere Klangkontrolle und Raum für Expander etc. Noch zu erwähnen: diese Gens arbeiten nativ mit XLR was ich als weiteren Vorteil empfand. Und, nein, ich arbeite nicht für Genelec ;-)

Ok, genug.

vG
Ray
 
Antworten
#19
Anfangs habe ich meine alten Yamaha MS20s (4,5 Zoll und 35 Watt) gehabt. Hell, klar, aber keine Bässe und daher recht flach im Klang. Aufgrund von Empfehlungen der Samson Resolv Monitore habe ich mir nun die SE8 (8 Zoll) geholt. Auf den Ständern haben sie aber ein hohes Grundrauschen und die Höhen bzw. oberen Mitten kommen nicht überzeugend rüber. Daher habe ich diese etwa 30 cm über den Boden hinter dem MP11SE verfrachtet. So ist auch das Grundrauschen erträglicher. Das XLR-Signal ist immer gleich laut. Meine Yamaha werden über Line angesteuert und da der Volume-Regler nur auf das Line-Signal wirkt, kann ich so die 4 Boxen aufeinander einfach und live abstimmen. Ich erreiche so einen für mich ausgewogenen und vollen Klang, so daß das Spielen mehr Laune macht. Momentan steht alles noch in der Kirche auf der Empore und ich bin gespannt, wie es demnächst zuhause klingen wird. Viel Platz werde ich dabei halt brauchen... oder ich probiere weitere Stellvarianten aus. Ich werde berichten.
 
Antworten
#20
Inzwischen steht das ganze bei mir Zuhause. Die 8-Zoller unter dem Klavier auf kleinen 5 cm hohen gedämpften Holzständern. Die kleinen Monitore sind als Satelliten oberhalb des Klaviers. Ich habe mal eine Aufnahme gemacht, wobei das Zoom hinter mir etwa 2 Meter entfernt vom Klavier stand. Zuerst die kleinen Monitore, dann die großen und dann beide zusammen.

https://www.dropbox.com/s/xn87zi1fcgmdri...r.mp3?dl=0
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einige Tasten hängen oder klemmen an meinem MP11 UNa 2 2,151 10.02.2021, 11:56
Letzter Beitrag: jangrenner
Sad MP11 Plötzlich kein Sound mehr Klaviatur 4 2,516 09.06.2020, 23:29
Letzter Beitrag: Klaviatur
  Technische Unterschiede MP7 SE und MP11 SE W.klemmer@ibs-austria.com 0 834 04.03.2020, 17:17
Letzter Beitrag: W.klemmer@ibs-austria.com
Brick MP11 Tasterkappen gesucht linkpool 1 1,081 17.02.2020, 09:33
Letzter Beitrag: michaelkunz
  Setups Mp11 --> MP7 Tony Clifton 2 1,870 13.11.2019, 14:00
Letzter Beitrag: Tony Clifton
  Abstand Gummifüße MP11 kawai_rulez 1 1,671 29.04.2019, 11:36
Letzter Beitrag: hansjuergenkurth
  Einige schwarze Tasten klappern...MP11 MJ DelMar 0 1,391 05.04.2019, 16:51
Letzter Beitrag: MJ DelMar
  MP11 "Ivory Touch"... Welche Zeug ist das? miro 7 8,753 04.11.2018, 15:42
Letzter Beitrag: Ippenstein
  Sounds von MP11 SE auch auf MP11 nutzbar? Dirk 13 12,275 11.02.2018, 19:42
Letzter Beitrag: miro
  MP11 mit PC verbinden Heiko72 6 7,869 04.01.2018, 17:36
Letzter Beitrag: miro

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste