• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CA 97 vs. CA 98
#1
Hallo liebe Mitglieder vom KAWAI Forum

Ich bin ganz neu dabei und komme auch gleich mit einem Dilemma zu euch, bei dem ich äusserst dankbar für euren Input wäre:

Ein Musikhaus bei mir in der Nähe wird gerade liquidiert und hat entsprechend noch zwei Digitalpianos von KAWAI (CA 95 und 97) um 50 % reduziert verfügbar. Ich kann die beiden Pianos heute Abend ausprobieren gehen. Nach den Testberichten schwanke ich eher zum jüngeren Modell CA 97, aber bei meiner Recherche habe ich herausgefunden, dass es seit letztem Jahr ein neues Modell, das CA 98, auf dem Markt gibt. Ich habe einen Artikel gefunden, der die beiden Modelle CA 97 und 98 direkt miteinander vergleicht und sagt, dass ein riesiger Unterschied zwischen den beiden Modellen besteht, das nagt jetzt ein bisschen an mir (aber ich habe in der Nähe keinen Händler, der das Modell zum Ausprobieren führen würde) und ich hatte gehofft, dass ihr vielleicht eure Erfahrungen mit mir teilen könntet, damit ich mir da ein besseres Bild von den Unterschieden machen kann und ob diese Unterschiede, insbesondere im Klang, wirklich so gross sind, wie das in dem gefundenen Blog ausgeführt wird.

lg & vielen lieben Dank im Voraus!
 
Antworten
#2
Hallo und Willkommen,

Das CA 98 hat eindeutig die besseren Tasten und das bessere Spielgefühl. Soweit zu meinen subjektiven, positiven Aspekten.

Negativ empfinde ich den Klang. Auch die Pflege der Software und in meinem Fall auch die Verarbeitung (das CA98 wurde schonmal ausgetauscht da nach einigen Wochen Klebereste auf der Oberfläche zu sehen waren; diese sind nun auch auf dem ausgetauschten Piano zu sehen) . Die iOS App ist bis heute nicht mit dem CA 98 kompatibel. Das Touchpad hat (trotz vieler Anregungen hier im Forum) kein Update erhalten. Die Bedienung ist sehr gewöhnungsbedürftig.

Ich selber spiele auf einem C Bechstein Flügel und nehme das CA 98 nur Nachts zum üben. Ich würde das CA 98 nicht nochmal kaufen.
LG

Achim Rene

// Kawai  CA 98\\
\\ C.Bechstein L//
 
Antworten
#3
Das CA98 ist klanglich zweifellos ein tolles Instrument. Wenn nicht sogar im Moment "das Mass aller Dinge" (meine Meinung). Es stimmt auch, dass es noch (ordentliche) Probleme in der Bedienung gibt, die aber eher für Tiefenanwender wie mich störend sind und dem Alltagsspieler vielleicht gar nicht auffallen.

Die Tastatur von CA97 und CA98 sind identisch.

Mein Tipp: Wenn Du ein CA97 zu so einem guten Preis NEU bekommst schlag zu und kauf Dir die aktuelle Version von Pianoteq dazu. Das läuft auch störungsfrei auf älteren PCs oder kompakten Notebooks. Dann hast Du TOP Klang und richtig Geld gespart.

Galuwen
Alexander K. alias “Galuwen“.

[i]Spielt heute auf : Roland V Grand, Roland FP90, Roland LX??[/i]

 
Antworten
#4
Ich besitze ein CA98.

Ich bin mit dem Klang im Pianist Mode mit den internen Lautsprechern zufrieden, allerdings finde ich ihn nicht besser als im Sound Mode (=CA97).

Mit Kopfhörern gibt es hochfrequentige Resonanzen, die mich stören. Sie sind wesentlich lauter im Pianist Mode als im Sound Mode.

Der farbige Bildschirm sieht toll aus, aber er ist schlecht bedienbar. Insbesondere die Speicherung der Einstellungen ist meiner Meinung nach völlig unbrauchbar. Wie der CA97 in dieser Hinsicht ist, weiss ich nicht.

Bezüglich Bedienung würde ich gern schreiben, dass CA98/78/NV10 Bananenprodukte sind, aber leider ist es noch schlimmer: sie reifen nicht einmal beim Kunde, weil Kawai sich weigert, eine verbesserte Softwareversion herauszugeben.

Schlussfolgerung: wenn ich ein neues DP brauchen würde und ein CA97 für weniger Geld als ein CA98 bekommen würde, würde ich den CA97 wählen. Aber das gilt natürlich nur für mich.
Kawai CA98, Technics SX-PX201
 
Antworten
#5
Ok... das Bessere ist immer der Feind des Guten... und ich gestehe, ich hab halt jetzt auch mal richtig zugelangt anstatt auf dem Gebrauchtmarkt ein paar hundert Euro zu sparen. (Allerdings MP-Serie).

Aber: Was, wenn mal das CA99 herauskommt? Kommt in einem dann die Frage auf, wie man vorher überhaupt überlebt hat und wie man das Ding 98 überhaupt E-Piano nennen konnte? Oder als das CA97 herauskam... Also alles in allem Jammern auf hohem Niveau. Wir sprechen hier von der CA- und der 9X-Serie... Meine Frage lautet also, wie wir früher überhaupt überleben konnten.

1994 wollte ich unbedingt das Yamaha P-100 haben - in meinen Ohren ein Wahnsinnsteil gewesen. Weil es ausverkauft war, bekam ich ein anderes Setup - eine Fatar Studio 900 Tastatur mit dem EMU FX Emulator - damals auch ein feines Teil. 1998 das Yamaha P-200... damals ein feines Teil... usw... 2004 hörte ich mal ein neues Kawai E-Piano in unserer Schule und war vom Klang begeistert. Momentan gefällt mir mein jetziges Teil sehr gut... aber schauen wir mal in 5 oder 10 Jahren Wink

Wenn Dir das CA97 sehr gut gefällt und Du es für einen sehr guten Preis bekommst, dann schlag doch zu. Falls der Sound nicht reicht, können Computerprogramme viel helfen.

Viele Grüße

Ippenstein
 
Antworten
  


Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste