• Willkommen im KAWAI Forum!
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MP6 VS MP10
#1
Hi miteinander,

ich bin auf der Suche nach einem Stage Piano, das sowohl eine gute Immitation eines echten Klaviers/Flügels als auch hohe Vielfalt und Kontrolle in Punkto Sounds in sich vereinigt.
Unter diesen Gesichtspunkten wollte ich hier einmal die jeweiligen Vorteile von MP6 und MP10 sammeln und gegenüberstellen.

MP10:
  • Echtholztastatur mit RM3 Mechanik für ein grandioses Spielgefühl
  • bessere Klangqualität im Vergleich zum MP6
  • übersichtlichere Anordnung der Zonen
  • Auswahl aus 6 verschiedenen Verstärkersimulationen (MP6 nur 1 Verstärker)
  • 2 Effekte mehr als beim MP6: Chorus 2 und Flanger 2

MP6:
  • 256 verschiedene Sounds (nur 27 beim MP10, insbesondere fehlt eine Orgel-Sektion)
  • interne Sounds können in 4 unabhängigen Zonen kombiniert werden (MP10 nur 1 Klavier, 1 E-Piano und 1 Sub; damit keine Kombination von Streichern und Chören möglich)
  • Verwaltung von bis zu 4 externen Zonen, dann aber ggf. Überschneidung mit internen Zonen (bei MP10 nur 1 externe Zone = Midi-Sektion)
  • es können verschiedene Effekte auf jeder Zone verwendet werden (MP10 nur 1 Effekt für Piano und/oder Sub + 2 weitere für E-Piano; möchte man beim MP6 zwei Effekte auf den selben Sound anwenden, benötigt man zwei Zonen).
  • Solo-Mode ist auf alle Zonen anwendbar (bei MP10 nur auf Midi-Zone)
  • zusätzliche Option "Velocity Switch" (ob Zonensound erklingt ist abhängig von der Stärke, mit der die Taste angeschlagen wird)
  • Transponierung um bis zu 3 Oktaven, für jede Zone einzeln (MP10 nur 2 Oktaven für alle Zonen; damit kann ein Klavierlehrer- bzw. Dual-Modus generiert werden: Zone 1 = untere Hälfte, um 2-3 Oktaven nach oben transponiert, Zone 2 = obere Hälfte, um 2-3 Oktaven nach unten transponiert)
  • wiegt nur knapp über 20kg (statt über 30kg)
  • kostet rund 600 Euro weniger als MP10

Persönliches Fazit:
MP10 besticht durch Spielgefühl und Klang -> ideal, wenn überwiegend Wert auf Klavier gelegt wird
MP6 gewinnt hinsichtlich der Vielfältigkeit der Sounds und im Preis.

Anmerkung: Das MP6 mag zwar mehr Vorteile haben, allerdings sind diese weniger wichtig. Ich wollte sie aber trotzdem alle auflisten, da diese für manche Musiker im Einzelfall wichtig sein könnten.

Ich bitte um weitere Anmerkungen, um die Liste zu vervollständigen.

Liebe Grüße
Mario a.k.a. spressi
 
Antworten
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welche Lautsprecher für das MP10? germin 54 12,633 02.06.2015, 21:14
Letzter Beitrag: jazzjoe
  MP10 Sound Library für PC piano67 1 629 10.01.2015, 17:10
Letzter Beitrag: pianoralf
  MP10 SUB-Section EFX wird bei SETUP-Aufruf nicht richtig geladen funkateer 3 832 05.12.2013, 23:09
Letzter Beitrag: funkateer
  MP10, CS9 oder VPC1 für Anfänger? gwamperter 2 828 16.05.2013, 18:51
Letzter Beitrag: martin-mono
  MP10 Update V1.06 hansjuergenkurth 0 553 18.04.2013, 15:57
Letzter Beitrag: hansjuergenkurth
  Kawai MP10 Potis und LED Sledge 5 1,359 25.03.2013, 09:26
Letzter Beitrag: michaelkunz
  MP10 Computer richtig verbinden FTJazz 1 537 05.02.2013, 10:27
Letzter Beitrag: hansjuergenkurth
  MP10 System 1.05 falsche Datei? stoennes 2 532 04.02.2013, 09:55
Letzter Beitrag: michaelkunz
  Rhythmen des MP10 whugemann 1 560 07.01.2013, 11:25
Letzter Beitrag: michaelkunz
  MP10 Update 1.04 hansjuergenkurth 10 3,002 26.05.2012, 12:12
Letzter Beitrag: martin-mono

Gehe zu:


Suchen: 1 Gast/Gäste